Stargate Universe: Serien-Ende mit der zweiten Staffel

Wie ich gerade durch Zufall bei einem Besuch bei seienjunkies.de gesehen habe, endet die Universe-Serie mit der zweiten Staffel, ohne dass sie zu einem wirklichen Ende führt. Ich habe die Serie ja schon seit längerem nicht mehr mitverfolgt, mit der zweiten Folge der Serie war für mich Schluss. Insofern sehe ich diese Meldung eher als Chronisten-Pflicht – vermissen werde ich Stargate Universe ganz bestimmt nicht, und da immer fehlende Einschaltquoten zur Einstellung einer Serie führen, war generell das Interesse an diesem fürchterlichen Stargate-Abklatsch wohl mehr als gering. Nach den schlimmen Folgen der ersten Staffel hatte ich mich eh gewundert, dass es noch weiterging. Okay, das Thema hat sich damit endgültig erledigt…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stargate Universe: Serien-Ende mit der zweiten Staffel

Wie ich gerade durch Zufall bei einem Besuch bei seienjunkies.de gesehen habe, endet die Universe-Serie mit der zweiten Staffel, ohne dass sie zu einem wirklichen Ende führt. Ich habe die Serie ja schon seit längerem nicht mehr mitverfolgt, mit der zweiten Folge der Serie war für mich Schluss. Insofern sehe ich diese Meldung eher als Chronisten-Pflicht – vermissen werde ich Stargate Universe ganz bestimmt nicht, und da immer fehlende Einschaltquoten zur Einstellung einer Serie führen, war generell das Interesse an diesem fürchterlichen Stargate-Abklatsch wohl mehr als gering. Nach den schlimmen Folgen der ersten Staffel hatte ich mich eh gewundert, dass es noch weiterging. Okay, das Thema hat sich damit endgültig erledigt…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stargate Universe: Serien-Ende mit der zweiten Staffel

Wie ich gerade durch Zufall bei einem Besuch bei seienjunkies.de gesehen habe, endet die Universe-Serie mit der zweiten Staffel, ohne dass sie zu einem wirklichen Ende führt. Ich habe die Serie ja schon seit längerem nicht mehr mitverfolgt, mit der zweiten Folge der Serie war für mich Schluss. Insofern sehe ich diese Meldung eher als Chronisten-Pflicht – vermissen werde ich Stargate Universe ganz bestimmt nicht, und da immer fehlende Einschaltquoten zur Einstellung einer Serie führen, war generell das Interesse an diesem fürchterlichen Stargate-Abklatsch wohl mehr als gering. Nach den schlimmen Folgen der ersten Staffel hatte ich mich eh gewundert, dass es noch weiterging. Okay, das Thema hat sich damit endgültig erledigt…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Leverage Staffel 3: Meine neue Lieblingsserie

Ich bin ja ein Serien-Fan: Von Stargate und Stargate Atlantis habe ich sämtliche DVDs daheim, Stargate Universe habe ich eine Zeit lang angeschaut (da geht es in Deutschland übrigens im März mit der zweiten Staffel weiter), dann aber aufgehört, da zum einen die Handlung absolut nichts mehr mit dem bisherigen Stargate-Universum zu tun hatte, zum anderen weil ich absolut nicht mit der menschenverachtenden Handlung einverstanden bin. Und ebenso mag ich NCIS oder NCIS Los Angeles (wie man unschwer an vielen Beiträgen zu den Serien sehen kann hier im Blog), Human Target – doch meine neue Lieblingsserie ist Leverage, die es beim Pay-TV-Sender TNT in den USA zu sehen gibt. Inzwischen habe ich mir die dritte Staffel komplett anschauen können – und finde es bedauerlich, dasss ich nun vermutlich lange auf die versprochene 4. Staffel warten muss. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stargate Universe Staffel 2, Folge 2: Aftermath

Rush hat es geschafft, er hat sozusagen den Mastercode der Destiny entschlüsselt und kann das Schiff von einem bisher wohl geheimen Kommandoraum aus beeinflussen. Das behält er aber für sich. Von hier aus bringt er auch das Schiff in den Normalraum zurück, in die Nähe eines bewohnbaren Planeten, der zwar nicht per Stargate erreichbar ist, aber immerhin per Shuttle. Und das ist wichtig, denn die Lebensmittelvorräte an Bord des Schiffes gehen zu Ende. Scott und ein kleines Team starten daher mit dem Shuttle – er hat zwei Aufgaben: das funktionslose Tor zu reparieren und Lebensmittel zu beschaffen. Währenddessen erscheinen Rush seine verstorbene Frau Gloria sowie Dr. Franklin, die ihn auf Fehler in seinen Überlegungen und auf Gefahren für das Shuttle hinweisen. Rush warnt Scott per Funk, doch das Shuttle stürzt dennoch ab. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stargate Universe geht in den USA weiter: Die Staffel 2 hat begonnen

Mit der ersten Folge der zweiten Staffel (englischer Titel: Intervention) wird der „Cliffhanger“ der letzten Folge der ersten Staffel aufgelöst. Wir erinnern uns: Luzianer sind aufs Schiff vorgedrungen: Bis auf drei kleine Gruppen sind alle anderen am Ende von Folge 20  in der Hand der Luzianer. Scott und Greer befinden sich außerhalb des Schiffs, Eli und die verletzte Chloe sind außer Kontrolle der Luzianer, und Rush und Brody versuchen, das Schiff zu übernehmen. Die Pause hat meiner Meinungs nichts genützt, Kritiken gingen spurlos an den Drehbuchschreibern vorbei, die neue Folge ist – langweilig. Anders kann man es einfach nicht sagen. Völlig langweilig sogar. Nichts, was einen mit Spannung auf die zweite Folge warten lassen würde. Ach, waren das noch tolle Zeiten mit SG1…

Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stargate Universe Folge 19: Incursion (1) – Die Luzianer kommen auf die Destiny

Es geht nahtlos weiter: Col. Telford ist eingeschlossen, und die Sauerstoffzufuhr ist unterbrochen. Young wartet, bis er am Boden liegt, und nach kurzer Zeit öffnet er die Tür und hilft Telford. Scheinbar war das wohl ein Weg, um die Gehirnwäsche durch die Luzianer zu überwinden. Telford berichtet, dass Kiva auf dem Weg zu Destiny sei. Auch  Teile des alten SG1-Teams spielen wieder eine Rolle  – wie Sam Carter als Kommandantin eines Raumschiffs, das das luzianische Schiff aufspürt und Rush befreien will. Oder O’Neill, der sich nicht gerade als Sympathieträger, sondern als sturer Militär aufspielt. Kiva und ihre Luzianer kommen jedenfalls durchs Stargate auf die Destiny, und Young, der auf den Angriff vorbereitet hat, will die Angreifer im Torraum durch Sauerstoffentzug töten, bis er sieht, dass auch Telford (oder Rush?) auch durchs Stargate gekommen ist. Er entscheidet sich für eine andere Vorgehensweise, doch die Luzianer können aus dem Torraum entkommen und nehmen auch ein paar Geisel – darunter T.J. Doch wen wollte Young so retten: Telford oder Rush – von dem Austausch wusste er bis dahin nichts… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stargate Universe Folge 18: Subversion

Ausgerechnet Rush wendet sich an Colonel Young, um ihm von seinem Traum zu erzählen: Er sah sich – oder besser Colonel Telford – bei einem Treffen mit Vertretern der Luzianischen Allianz. Das ist eine pikante Aussage, denn Young und Telford sind ja nicht wirklich gute Freunde, denkt man an das Verhältnis von Telford mit Youngs Ehefrau. Rush hat vielleicht durch den Austausch mittels der Kommunikationssteine Gedankensplitter von Telford wahrgenommen So beschließen Rush und Young, dass Rush mittels der Kommunikationssteine und Telford den Körper wechseln. Was Rush nicht weiß: Auch Young wechselt zur Erde, um mit General O’Neill zu sprechen. Dieser besucht übrigens – in der Gestalt eines Corporals – tatsächlich die Destiny, und auch Daniel Jackson sehen wir in der neuen Folge kurz wieder. Und nebenbei erfahren wir, dass Telford schon lange versucht hat, undercover in der Luzianischen Allianz tätig zu sein, und nachdem es zu einem Überfall mit vielen Toten kam, von dem Telford wusste, aber nichts meldete, scheint der Verdacht gegen Telford sehr stark zu sein. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein: