Zustimmung für Putin nimmt in Russland deutlich ab

16.11.2011: Schon interessant, was da brandaktuell bei Russland aktuell geschrieben wird: Die grandiosen Zeiten überwältigender Zustimmungsmehrheiten für Putin sind scheinbar vorbei, er wird auch in Russland immer kritischer gesehen. Stimmen die Zahlen, die da zu lesen sind, dann ist ein drastischer Abwärtstrend von Putins Popularität festzustellen – was Putin wohl kaum daran hindern wird, die nächsten Präsidentschaftswahlen klar zu gewinnen. Es gibt ja bislang keinen Gegenkandidaten, nachdem Medwedew „großzügig“ verzichtete… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Stimmungswechsel in Russland? Medwedew und Putin verlieren an Unterstützung

1.8.2011: Es ist schon interessant, was Russland aktuell über aktuelle und angeblich repräsentative Meinungsumfragen in Russland berichtet. Danach haben Medwedew und Putin deutlich an Unterstützung verloren. Danach setzen nur nur 46 Prozent ihr Vertrauen auf Medwedew, und Putin liegt mit 50 Prozent auch nicht viel besser. Angesichts ständig steigender Lebenshaltungskosten und dem für viele Menschen erkennbaren Versagen in vielen Bereichen (man denke nur an die Aussagen zurück, die im letzten Jahr nach den verheerenden Wald- und Torfbränden von obersten Stellen genannt wurden – siehe FAZ-Bericht vom 12.8.2010 – und denen wohl  nahezu keine Taten folgten), ist dieser enorme Vertrauensverlust nicht wirklich überraschend. Von Korruption (siehe Wirtschaftsblatt aus Österreich) mal gar nicht zu reden… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Russland vor der Präsidentenwahl im März 2012: Wird Putin Präsident – oder doch Putin?

30.6.2011: Glaubt man irgendwie einer Meldung, die ich gerade bei Russland aktuell entdeckt habe, dürfte die kommende Präsidentschaftswahl im März 2012 längst entschieden und nur eine reine Farce sein. Dazu passt auch, dass Putin nach der Wahl von einer Säuberung spricht (oder wie immer man seine Aussagen interpretieren mag, wie es Russland aktuell trefflich in einem andere Beitrag ausgeführt hat. Irgendwie habe ich immer das Geführ gehabt, dass Putin nur deswegen sich auf den Premierposten zurückgezogen hat, weil man nur zwei Amtszeiten hintereinander Präsident sein darf. Mehr dazu: Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Schwarzwald-Kette in Moskau: Gemütliche Restaurants und Bierkneipen

6.4.2011: Einen Tipp für deutsche Moskau-Besucher, den ich gerade bei Russland aktuell entdeckt habe, möchte ich hier auch gleich vorstellen: Deutsches Bier vom Fass, rustikale Speisen wie Eisbein oder Bratwürste – all das wie Paulaner Weißbier gibt es in den Restaurants oder Bierkneipen, die in Moskau unter dem Namen „Schwarzwald“ oder Piwnuschka zu finden sind. Mehr Details im verlinkten Artikel von Russland aktuell.

Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Schlag gegen den kaukasischen Extremismus: Terror-Chef Doku Umarow angeblich tot

29.3.2011: Noch Anfang Februar dieses Jahres habe ich mich gefragt, wie lange der selbsternannte Emir des Kaukasus noch sein Unwesen treibt: Doku Umarow, auch als kaukasischer Bin Laden bezeichnet,  hatte sich sowohl für die Terroranschläge in der Moskauer Metro also auch für den Anschlag am Moskauer Flughafen Domodedovo verantwortlich gezeigt. Nun war gestern bereits eine Meldung im Umlauf, die von einem Schlag der russischen Armee auf ein Rebellenlager der Terroristen berichtete. Inzwischen meden verschiedene Quellen wie Russland aktuell oder Focus Online, dass auch Doku Umarow bei diesem Angriff ums Leben gekommen ist. Hier wird ihm sicherlich ebenso wenig wie bei den Angehörigen der Opfer der Moskauer Anschläge auch nur eine Träne nachweinen. Da Umarow noch weitere Attentate angekündigt hatte, wäre es gut, wenn sich die Meldung bewahrheiten würde…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Frist zur eigene Registrierung bei Besuchen in Russland auf sieben Tage verlängert

26.3.2011: Wer wie ich öfters mal nach Moskau unterwegs ist, hatte bislang eine Drei-Tagesfrist, um sich am Aufeinhaltsort bei der Migrationsbehörde selnbst zu registrieren. Die Frist wurde nun laut einem Bericht von Russland aktuell auf sieben Tage verlängert. Ich habe bereits über meine eigenen Erfahrungen bei der Registrierung in Moskau berichtet – lästig, aber nicht besonders kompliziert. Wer einen Hotelaufenthalt gebucht hat, wird von der Registerierung übrigens in der Regel nichts mitbekommen, da sich dann das Hotel gleich nach der Ankunft um alle Formalitäten kümmert. Bleibt für mich die Frage, was tun bei einem Kurzaufenthalt von nur wenigen Tagen? Denn liegt der Rückflug innerhalb der neuen siebrntägigen Frist, ist dann überhaupt eine Registrierung notwendig?

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Domodevo-Attentäter: Identität des Terroristen ist ermittelt

Wie ich schon in meinem Bericht über den Anschlag in der Ankunftshalle des Flughafens Domodedovo vermutete, handelt es sich bei dem Attentäter um einen Terroristen aus dem Nord-Kaukasus – den Namen wollen die russischen Ermittler bisher noch nicht mitteilen, um weitere Ermittlungen nicht zu gefährden. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Registrierung in Russland ist laut Gesetz ab 1.1.2011 auch online möglich – theoretisch!

Wie Russland aktuell jüngst meldete, sollte es ab dem 1. Januar 2011 laut neuem Gesetz möglich sein, sich auch per Internet zu registrieren. Ja – wenn es denn die Möglichkeit auf der entsprechenden Internetseite überhaupt schon geben würde (heute am 4.1.2011 war jedenfalls noch nichts davon zu entdecken, zumindest reichen meine Russisch-Kenntnisse  leider noch nicht aus, um das zu finden), und wenn da nicht Premier Putin ein paar warnende Worte zu dem Thema gesprochen hätte (danach wird die Online-Registrierung sicher noch Jahre dauern…). Was soll’s, in Kürze bin ich eh wieder in Moskau, Erfahrungen habe ich ja schon, und FMS, Postamt und Bank sind nur ein paar Schritte von meiner Unterkunft entfernt…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein: