Metro in Moskau verunglückt

Metro-Unfall15.7.2014: Ein schweres Metro-Unglück wird heute aus Moskau gemeldet. Auf der blauen Linie (Linie 3) zwischen den Stationen „Park Pobedy“ und „Slawjanski Boulevard“ (siehe auch Bild) ist eine Metro mitten im morgendlichen Berufsverkehr entgleist. Mehr Infos zum Unglück, bei dem wohl zehn Menschen starben und viele verletzt sind, etwa beim Focus oder bei Moskau.ru.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Hotel-Tipp für Moskau: Bambuk als günstiges Stadthotel am Arbat

24.1.2014: Moskau gehört zu den teuersten Städten der Welt – das merkt man auch als Tourist spätestens dann, wenn man nach einem bezahlbaren Hotel sucht. Mein Lieblingshotel bisher ist bekanntlich (wegen des hervorragenden Frühstücks dort) das Ismailovo Alfa, das allerdings etwas abseits liegt, aber immerhin direkt neben der Metrostation Partisanskaja. Aktuell geht in diesem 3-Sterne-Hotel (!) der Übernachtungspreis ab umgerechnet etwa 130 Euro pro Nacht los – ohne Frühstück. Bucht man pauschal in Deutschland, wird es oft etwas günstiger. Doch es geht noch preiswerter und zentraler: Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Abhörskandal weitet sich aus: USA und Großbritannien mit Prism und Tempora schlimmer als Orwell’sche Visionen

24.6.2013: Wehe, wenn jemand die Geheimnisse einer Großmacht ausplaudert, auch wenn diese „Geheimnisse“, die eh jeder längst vermutet hat, nur belegen, wie unverfroren und eigenmächtig große Staaten meinen, sich über alles hinwegsetzen zu können. Dann wird man schnell zum Staatsfeind Nummer 1. Julian Assange ist ein Beispiel, jetzt Edward Snowden – Assange relativ sicher in der Botschaft von Ecuador in London, Snowdon auf der Flucht vor den ach so „guten“ Amerikanern, schlimmer hat es Bradley Manning getroffen, dem sogar die Todesstrafe droht, wie etwa beim Handelsblatt nachzulesen ist… Ich muss mich schon schwer beherrschen, wenn ich die amerikanische Führung höre, was sie mit den Leuten anstellen wollen. Nicht die „Staatsfeinde“ haben gegen alles verstoßen – siew waren nur mutig genug, etwas gegen die Oberen zu tun… George Orwell hat mit „1984“ noch gar nicht ahnen können, wie schlimm alles werden kann… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Visa-Erleichterungen zwischen Russland und der EU

23.5.2013: Es scheint Bewegung zu kommen in den Verhandlungen: Visa-Erleichterungen zwischen Russland und der EU scheinen bald möglich zu sein. So jedenfalls kann man eine aktuelle Meldung deuten, die ich gerade bei Ria Novosti gelesen habe. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Neu in Moskau: Rundfahrten mit dem Doppeldeckerbus

17.3.2013: Bei meinem nächsten Moskaubesuch steht sicherlich eine Rundfahrt mit den neuen, roten Doppeldeckerbussen an, die seit August 2012 rund um den Kreml kreisen. Es hat zwar lange gedauert, bis auch in Moskau wie in vielen anderen Großstädten ein solches Touristen-Angebot verwirklicht wurde – aber nun schein es ja bereits sehr gut angenommen zu werden. Leider gab es das nioch nicht bei meinen letzten Besuchen in Moskau. Ein interessantes Video habe ich dazu auch gefunden: Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Moskau führt Einheitsticket für öffentliche Verkehrsmittel ein

22.2.2013:  Von meinen Moskau-Besuchen kenne ich das noch gut, dass ich für die Fahrt mit der Metro eigene Fahrkarten kaufen musste. Wollte ich dann noch mit dem Bus oder mit der Straßenbahn weiterfahren, brauchte ich wieder neue Tickets. Moskau führt Einheitsticket für öffentliche Verkehrsmittel ein: Seit dem 1. Februar 2013 gibt es einheitliche Fahrkarten, die bei Preisen ab 28 Rubel (etwa 70 Cent) beginnen (traumhafte Preise, vergleicht man das etwa mit den Ticketpreisen in München!). Bei meinen Moskautrips habe ich in der Regel eine Zehnerkarte für die Metro gekauft und kam damit in der Regel aus, weil ich meist ohne zusätzliches Verkehrsmittel alles Sehenswerte erreichen konnte. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Visa-Chaos vor dem neuen deutschen Visa-Zentrum in Moskau

6.2.2013: Es klang zu schön, als dass es wohl wahr werden konnte: Wer als Russe ein Visum für Deutschland beantragen will, muss nicht mehr das bisherige langwierige System an der Deutschen Botschaft in Moskau nutzen, sondern alles sollte am Anfang 2013 viel einfacher werden. So meldeten es die Medien… Die ersten Erfahrungen zeigen, dass Wunsch und Wirklichkeit wie immer weit auseinander liegen… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Russlands Unentschlossenheit für Sommerzeit oder Winterzeit

21.9.2012: Im letzten Jahr wurde noch beschlossen, dass Russland nur noch die Sommerzeit hat – ich habe darüber berichtet. Nach nur einem Jahr wird dieses Vorhaben wohl wieder revidiert, wie unter anderm Welt Online oder Russland Aktuell berichten. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein: