CDU/CSU – FDP 3:3: Gleichstand im Doktortitel-Verlieren

Ausgleich 3:36.2.2013: Wenn ich recht gezählt habe, hat es Bundesbildungsministerin Annette Schavan endlich geschafft, für die CDU/CSU den Gleichstand zu erzielen im lustigen Politiker-Spiel „So werd ich meinen Doktortitel los“. Gut, es hat ja auch noch andere prominente Teilnehmer erwischt, etwa die Tochter von Edmund Stoiber, aber die zähle ich jetzt einfach mal nicht mit hinzu. Wobei die CSU ja zunächst mit aller Bravourund und gleich mit einem prominenten Bundesminister den ersten Treffer erzielte… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Nur zugeben, was eh bekannt wird: Die Guttenberg’sche Taktik wird für Bundespräsident Wulff auch nicht funktionieren – und das Präsidentenamt wird immer mehr beschädigt

Quelle: Spiegel.de

30.12.2011:  Dass ein Bundespräsident zurücktritt wie Horst Köhler, war bislang einzigartig. Schon das hat das Amt des Bundespräsidenten unter der Verantwortung von Kanzlerin Angela Merkel schwer beschädigt. Was nun im Zusammenhang mit der Kredit-Affäre um den aktuellen Bundespräsidenten Wulff passiert, ist eine noch stärkere Degradierung des höchsten deutschen Amtes. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Fährt Bundeskanzlerin Merkel Europa an die Wand? Kritik wird immer lauter, durch Bundespräsident Wulff und Altkanzler Kohl

24.8.2011: Entgegen allem, was Experten derzeit zur europäischen Wirtschaftskrise sagen, hält Bundeskanzlerin Merkel an ihrem sturen und wenig Erfolg versprechenden Kurs fest, den sie wohl mit Frankreichs Staatspräsident Sarkozy abgesprochen hat. Kein Wunder, dass sich immer mehr kritische Gegenstimmen äußern – die Kritik von Altkanzler Kohl, auch wenn Merkel nie namentlich erwähnt wird, dürfte eine herbe Ohrfeige für Merkel sein – zumal die Kritik immer prominenter aus eigenen CDU-Kreisen stammt. Natürlich weist nun insbesondere Außenminister Westerwelle Kohls Kritik zurück, wie Focus Online berichtet – auf Merkels Reaktion auf Wulffs Schelte werden wir wohl lange warten – Merkel ist bekannt dafür, solche Sachen stur auszusitzen – Führungskompetenz kann man ihr wirklich nicht gerade nachsagen… Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Länger arbeiten und weniger Urlaub: Merkel kritisiert die Staaten und faulen Bürger von Südeuropa – und die Wahrheit dazu

18.5.2011: Nun wissen wir es endlich von höchster deutscher Stelle (ach nein, die höchste ist ja der Bundespräsident, und der hat geschwiegen), wer für die ganze Finanzmisere in Griechenland oder Portugal verantwortlich ist: Es sind die faulen Südeuropäer, die viel zu viel Urlaub bekommen und vor allem viel zu früh in Rente gehen, während die wackeren Deutschen darben, Hilfen zahlen und erst spät ins Rentenalter eintreten. So aus ganz hohem berufenen Mund, nämlich von unserer werten, mit wahrhaft großem Fachwissen ausgestatteten Bundeskanzlerin Angela Merkel heute auf einer Veranstaltung in Meschede – ein Bericht dazu nur als Beispiel bei Spiegel Online. Werte Frau Merkel, dass in Südeuropa heftigste Kritik kommt, wundert mich nicht – und es ist auch wenig dran an Merkels Aussagen, wie ein aktueller Bericht der OECD zeigt:

Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Absurdistan liegt in Deutschland – und dessen Vertreter heißen Gabriel, Künast oder Roth

16.3.2011: Man kommt sich wirklich wie in einem absurden Land namens Absurdistan vor, wenn man die Stimmen und Reaktionen auf das geplante Moratorium der Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke anhört, die Kanzlerin Merkel jüngst verkündet. Und die überaus prositive Folge ist ja, dass immerhin einiger der unsichersten AKW abgeschaltet und vom Netz genommen werden. Und was macht die Opposition, während in Japan 50 Freiwillige und Todgeweihte alles Menschenmögliche versuchen, den Super-GAU in Fukushima zu verhindern? Sie hält Merkels Vorgehen für nicht rechtmäßig, was durchaus stimmen mag. Mein Gott, ihr Könige von der Opposition, was wollt ihr eigentlich? Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Teilstopp für deutsche Atomkraftwerke: Moratorium ist erste gute Reaktion auf die AKW-Situation in Japan

14.3.2011: Dass ausgerechnet ich einmal Politiker der schwarz-gelben Koalition lobe, hätte ich mir nie träumen lassen. Aber es muss sein: Das heute verkündete Moratorium der Laufzeitverlängerung der AKW für drei Monate ist eine für mich überraschende, aber sehr positive Reaktion auf die Situation in Japan. Und so wie es aussieht, werden mindestens drei AKW abgeschaltet, wie Welt Online heute berichtet. Während der Zeit sollen die Sicherheitsstandards überprüft werden, und zwar, wie Kanzelerin Merkel heute abend im ZDF-Interview berichtete, auch auf bisher nicht für möglich gehaltetene Vorkommnisse. Das ist gut, aber sicher nur ein erster kleiner Schritt, denn zum einen ist natürlich der Verdacht da, dass Merkel hier nur möglichen Schaden vor den kommenden Landtagswahlen verhindern will, und zum zweiten hat sich Merkels Meinung zur Atomkraft grundsätzlich nicht verändert – auch das hat sie im Interview klar gemacht. Peinlich dagegen und ein absolutes Possenspiel finde ich die Reaktion der Opposition, etwa in Form von SPD-Chef Gabriel, dem ich nach seinem Interview gerade im ZDF eine genauso hohe Glaubwürdigkeit wie Guttenberg bei seiner Doktorarbeitsverteidigung zubillige: Null. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Zeitschrift P.M. vom Februar 2011: Etwas zum Schmunzeln – ein Thema erinnert irgendwie an Guttenberg…

28.2.2011: Durch Zufall habe ich die Februar-Ausgabe der Zeitschrift P.M. in die Hand bekommen – und was lese ich im Inhaltsverzeichnis (ich zitiere:): „Warum Kopieren klug macht: Nachmachen, abgucken, abkupfern: Wer Ideen klaut, steht schnell in einem schlechten Ruf. Zu Unrecht. Kopieren ist ein Motor des Fortschritts. Und ohne Kopieren gäbe es uns gar nicht“. Warum denke ich da sofort an unseren Ideen-Kopierer und Plagiator Guttenberg? Und es kommt noch besser – Guttenberg müsste der Zeitschrift sofort eine Spende senden: Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Ohrfeige für Guttenberg: Wissenschaftler werfen ihm Vorsatz vor

26.2.2011: Es wird immer enger für den in der deutschen Bevölkerung ach so beliebten und populären Freiherrn zu Guttenberg. Es häufen sich Berichte, dass gerade aus dem Wissenschaftsbereich immer stärkere Vorwürfe kommen – und ihm sogar Vorsatz vorwerfen angesichts seiner angeblichen Dissertation – hier nur als Beispiel von vielen ein Bericht der Deutschen Welle. Demonstranten vor dem Verteidigungsministerium in Berlin, Vorwürfe aus allen Ecken – mit der Ehre des Adels scheint es wirklich den Bach heruntergegangen zu sein, sonst wäre Guttenberg längst zurückgetreten.

Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein: