Lufthansa nimmt zwei tägliche Flüge von Frankfurt nach Moskau-Vnukovo in Streckenplan auf

12.2.2012: Mit Beginn des Sommerflugplans 2012 am 25. März fliegt die Lufthansa neben dem Moskauer Flughafen Domodedovo nun auch zweimal täglich von Frankfurt aus zum Moskauer Flughafen Vnukovo. Vnukovo liegt von allen Moskauer Flughäfen am nächsten zum Zentrum. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Ural Airlines fliegt ab 2. April 2012 von Köln-Bonn nach Moskau-Domodedovo

13.12.2011: Wie ich gerade bei mehreren Quellen erfahren habe (etwa hier), gibt es ab Anfang April eine neue regelmäßige Flugverbindung zwischen Deutschland und Moskau. Im April und Mai startet Ural Airlines ab Köln-Bonn zunächst dreimal wöchentlich zum Moskauer Flughafen Domodedovo. Gestartet wird montags, mottwochs und freitags. Ab Juni 2012 soll es sogar fünf Flüge pro Woche geben. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Moskauer Flughäfen mit Kerosin-Mangel: Wird aus Flugverkehr bald ein Stillstand?

2.9.2011: Manche Meldungen verwundern (oder auch nicht wirklich). Beispiel heute, als unter anderem die Financial Times Deutschland, kurz FTD, meldete, dass den Moskauer Fluhäfen bald der Sprit ausgehen könnte. So soll am Flughafen Sheremetyevo schon in zwei Tagen kein Kerosin mehr vorhanden sein, Vnukovo (Ziel von German Wings beispielsweise) soll nur noch zwei Tage die Flieger versorgen können, die Vorräte in Domodedovo reichen angeblich etwas länger. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Terror-Bedrohung in Moskau? Geheimdienst vereitelt geplante neue Anschläge

18.7.2011: Mehrere Quellen (siehe Links am Ende des Artikels) berichten heute darüber, dass der russische Inlandsgeheimdienst FSB vier Verdächtige festgenommen haben soll, die gezielte Anschläge auf den öffentlichen Verkehr (Metro vermutlich) und öffentliche Plätze mit vielen Menschen gepant haben sollen. Die Verdächtigen stammen aus dem Nordkaukasus – und das erinnert zum einen an die Anschläge auf die Moskauer Metro im März 2010 (40 Tote), zum anderen an den Terroranschlag am Moskauer Flughafen Domodedovo im Januar 2011, bei dem schließlich 37 Todesopfer zu beklagen waren. Über beides hatte ich berichtet. Da stellt sich die Frage, ob die aktuell geplanten Terroranschläge eine Folge der angekündigten Anschläge von Doku Umwarow sind, die schon im Februar 2011 zu Durchsuchungen der Moskauer Bahnhöfe führten. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Ukraine International Airlines bietet Flüge von Frankfurt oder Berlin nach Moskau – mit Stopp in Kiew

5.7.2011: Ob das wirklich eine Alternative ist, mit dem Flieger von Deutschland nach Moskau zu kommen? Ab Juli 2011 erweitert die Ukraine International Airlines, kurz UIA, ihr Streckennetz. Von Frankfurt aus geht es an fünf Tagen zuerst nach Kiew, von dort aus nach ein paar Stunden Aufenthalt dann weiter nach Moskau-Domodedovo. Gleiches gilt mit Abflug Berlin-Tegel: Hier geht es täglich nach Kiew und nach kurzem Stopp dann wieder weiter nach Domodedovo. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Terrorgefahr in Moskau steigt: Nach Bombendrohung alle Moskauer Bahnhöfe durchsucht

6.2.2011: Wann stoppt Russland den tschetschenischen Rebellenführer und Anführer der Terroristen Doku Umarow? Der kündigt unverhohlen weitere Terroranschläge an und will in Russland für ein Jahr „des Bluts und der Tränen“ sorgen, wie n-tv heute berichtete.  Ob die Bombendrohung, die heute für eine Durchsuchung aller Moskauer Bahnhöfe sorgte, damit im Zusammenhang steht? Wer ist dieser selbsternannte „Emir des Kaukasus“, der lange Zeit zwar Terrorvorwürfe abstritt, aber im März 2010 die Verantwortung für die grauenvolle Terroranschläge in der Moskauer Metro übernahm?

Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Aeroexpress-Züge in Moskau: Schon wieder Preissteigerung für Tickets

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich im Januar 2010 in Moskau ankam und vom Flughafen Domodedovo mit dem Aeroexpress-Zug nach Moskau fuhr. Das Ticket kostete damals 250 Rubel (einfache Strecke). Im August war ich schon überrascht, weil das Ticket bereits 300 Rubel kostete – das war schon eine saftige unerwartete Preissteigerung. Ab heute kostet die Fahrt noch einmal 20 Rubel mehr: 320 Rubel also, etwa acht Euro, kostet nun die einfache Fahrt. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Domodevo-Attentäter: Identität des Terroristen ist ermittelt

Wie ich schon in meinem Bericht über den Anschlag in der Ankunftshalle des Flughafens Domodedovo vermutete, handelt es sich bei dem Attentäter um einen Terroristen aus dem Nord-Kaukasus – den Namen wollen die russischen Ermittler bisher noch nicht mitteilen, um weitere Ermittlungen nicht zu gefährden. Weiterlesen und/oder kommentieren»

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein: