Luzern ist auf jeden Fall eine Reise Wert

Es gab ein paar Tage eine Pause in meinem Blog – kein Wunder, denn ich war für ein paar Tage zu einem Kurztripp in der Schweiz. Genauer gesagt in Luzern, das ich schon seit vielen Jahren mal besuchen wollte. Per Internet habe ich ein sehr nettes Hotel gefunden, das von der Lage her ideal war –  nur wenige Schritte entfernt von der berühmten Kapellbrücke (siehe Link 1) und damit zentral gelegen. Das Hotel Schlüssel (siehe Link 2) ist klein, aber fein, die Zimmer geräumig, aber leider ohne Klimeanlage, was bei dem heißen Wetter zunächst nicht gerade zu einem ruhigen Nachtschlaf beitrug. Da aber nach einem Tag Gewitter und Regen kamen und amit auch Abkühlung, war das Fehlen der Klimaanlage kein Thema mehr. Klasse auch das Frühstück (wenn auch täglich immer mit derselben Wurst und em gleichen Käse), aber mit wechselnden Brotsorten, die wirklich empfehlenswert sind.

Es gibt eine Menge, was man sich in Luzern anschauen kann – aber das werde ich jeweils in eigenen Beiträgen noch genauer vorstellen. Leider hat das schlechte Wetter eine geplante Bergtour verhindert, aber immerhin war ein Schiffsausflug über den See möglich.

Was ich vorher wusste, aber was man jeden Tag bestätigt wird: Die Schweiz ist ein sehr teures Pflaster. Wer zum Essen geht, sollte selbst für einen einfachen Salat rund 15 bis 20 Euro einrechnen. Für ein gutes Abendessen inklusive Getränke sollte man schon rund 50 Euro einkalkulieren pro Person. Andererseits gabe es einige  Schweizer Spezialitäten, deren Beschreibung mir absolut nichts sagten, die ich aber mal ausprobieren wollte – und es war immer ausgesprochen lecker.  Und auch die Übernachtungskosten sind selbst in einem 2-Sterne-Hotel enorm.

Dennoch: Luzern ist auf jeden Fall eine Reise Wert – nur ein Restaurant direkt an der Reuss gelegen lässt sich hier negativ nennen: Im Restaurant des „Hotel des Alpes“ war der Service ziemlich übel, die Service-Damen haben sich lieber miteinander unterhalten als sich um die Gäste zu kümmern…

Link 1: Kapellbrücke Luzern

Link 2: Hotel Schlüssel in Luzern

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.