Hotel-Tipp für Moskau: Bambuk als günstiges Stadthotel am Arbat

24.1.2014: Moskau gehört zu den teuersten Städten der Welt – das merkt man auch als Tourist spätestens dann, wenn man nach einem bezahlbaren Hotel sucht. Mein Lieblingshotel bisher ist bekanntlich (wegen des hervorragenden Frühstücks dort) das Ismailovo Alfa, das allerdings etwas abseits liegt, aber immerhin direkt neben der Metrostation Partisanskaja. Aktuell geht in diesem 3-Sterne-Hotel (!) der Übernachtungspreis ab umgerechnet etwa 130 Euro pro Nacht los – ohne Frühstück. Bucht man pauschal in Deutschland, wird es oft etwas günstiger. Doch es geht noch preiswerter und zentraler:

Es gibt kleine Mini-Hotels, die meist sogar zentral, etwa in der Nähe des Arbat, gelegen sind. Hier sind Zimmer bereits ab 35 bis 40 Euro pro Nacht erhältlich.

Eines davon wurde mir empfohlen: Bambuk (auch Bamboo). Die Webseite startet zwar auf Russisch, lässt sich aber auch auf deutsche und englische Sprache umstellen. Ich selbst war noch kein Gast in diesem Stadthotel, werde es aber beim nächsten Moskau-Besuch auf jeden Fall ausprobieren. Denn das Geld, was ich hier bei der Übernachtung spare, kann ich dann gut beim Essen oder bei Besuchen von Museen einsetzen.

Und nein, ich bekomme keinerlei Provision, sondern versuche nur, Tipps für den Besuch des teueren Moskau zu geben…

 .

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.