US-Serien direkt beim Sender sehen: UltraSurf kann US-Sperre umgehen

Einige US-Sender bieten auch das Anschauen von TV-Filmen direkt auf ihrer Homepage an, etwa ABC mit der Serie „V“ oder Fox mit Twenty Four.

Wer allerdings von Deutschland aus eine Episode starten will, bekommt lediglich den Hinweis zu sehen, dass nur Zuschauer aus den USA den Film sehen dürfen.

Insofern lohnt sich der Versuch, mit einem Programm wie UltraSurf, das zum Beispiel in der Version 9.95 bei CHIP Online als Download verfügbar ist (aktuell ist Version 9.96, die man zum Beispiel hier herunterladen kann), diese Sperre zu umgehen. Bei ABC funktioniert es, bei Fox hatte ich keinen Erfolg (was mich nicht stört, da ich eh auf die DVD-Box von 24 warte…

UltraSurf  leitet die Internettätigkeiten über einen so genannten Proxy-Server um und verschleiert so die IP-Adresse. Was so eigentlich zum anonymen Surfen dient (auch wenn UlraSurf nur einen Proxy verwendet), wird so auch hilfreich: Es  wird nicht mehr anhand der IP-Adresse erkennbar, dass man nicht in den USA sitzt. Immerhin konnte ich so bei ABC nach etwas Werbung die aktuelle Folge 12 von „V“ auf den Bildschirm bringen. Bei Fox mit Twenty Four hatte ich leider kein Glück, man sollte es also ausprobieren.

V am Bildschirm anschauen...

V am Bildschirm anschauen... Rechts unten am großen Schloss erkennt man, dass UltraSurf gerade aktiv ist.

Hinweis: UltraSurf arbeitet mit dem Internet Explorer zusammen. Wer auf Firefox setzt, benötigt ein Plugin, das ebenfalls hier heruntergeladen werden kann. Das habe ich allerdings nicht getestet.

Auch mit DSL 16000: Mitunter ist es schon ein Geduldsspiel, sich eine Sendung anzuschauen, es lohnt sich für mich eigentlich nur dann im äußersten Notfall, wenn man eine Folge verpasst hat. Die eingebaute Werbung muss man dann eben akzeptieren – für mich mit ein Grund, lieber auf die DVDs zu warten…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


Ein Kommentar

Kommentar abschicken»
  1. 1
    Taras

    Ich habe Proxys schon öfters versucht. Jedoch hatte ich immer sehr langsame Proxys. Kennt ihr auch das Problem? Mometan ändere ich meine IP mit folgender Proxy Seite: http://www.proxybuster.org – Funktioniert wunderbar.



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.