Stargate Universe Folge 8: Time

Nachdem ich mir die Folgen 7 und 9 angeschaut habe und völlig unzufrieden war, wurde es Zeit, mir auch die übersprungene Folge 8 anzusehen. Vor allem, nachdem ich hier den Episodenguide nachgelesen hatte und dort nichts von Kommunikationssteinen geschrieben stand. Der Titel der Folge verrät schon, es geht um Zeit.

Allerdings waren sich die Autoren oder der Autor nicht ganz einig, wie man mit Zeitsprüngen umzugehen hat. So absurd, wie diese Folge sich mit dem Thema Zeit, Zeitsprüngen und Zeitverschiebungen beschäftigt hat, habe ich es in vielen Jahren Lektüre von guten und schlechten SF-Büchern selten erlebt. Hinzu kommen gezielte Verweise auf erfolgreiche Filme wie Star Wars oder auf Alien – und letzeres sogar in Wort und Bild übernommen. Doch auch damit hat sich nur gezeigt, dass da jemandem einfach nichts Gutes und Eigenes eingefallen ist.

Man hätte sich fast gewünscht, dass wirklich mal ein Jedi-Ritter vorbeigekommen wäre, um da mächtig aufzuräumen. Schade, das passierte bis zum Ende (Ende? Da war wohl eher nur die Zeit für die Folge vorbei) leider nicht. Und somit blieben viele Widersprüche offen. Lag es nun am Dschungelplaneten? Lag es an den Aliens? Lag es am Eiswasser, das in früheren Folgen besorgt werden konnte? Warum waren dann nur einige, die auch auf dem Dschungelplaneten waren – oder auch nicht – krank? Aber mehr möchte ich bei solchen Folgen auch gar nicht nachdenken…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


2 Kommentare

Kommentar abschicken»
  1. 1
    erstgucker

    Also ich habe diese Folge auch gesehen, es war meien erste und einzige. Ich habe mit spannung auf folge 9 gewartet, dachte noch, mist, doppelfolge, mal wieder glück gehabt, sowas zu erwischen, aber nein, da geht es einfach weiter ohne ein weiteres wort über das ende von 8. selten so einen mist gesehen, das war definitiv kein ende für eine folge, es hat des blöde teil ja nicht mal durchs tor geschmissen :)

  2. 2
    Elmar

    Naja, auch wenn ich ständig kritisiere – mit Folge 10 ging es für mich ja erst viel besser los, Folge 11 war dann wieder akzeptabler Durchschnitt, wenn auch mit vielen Merkwürdigkeiten, Folge 12 habe ich gerade gesehen und kann nur den Kopf schütteln – da sind Drehbuchautoren am Werk, die wohl nur an der psychologischen Darstellung von Konflikten in einem Mikrokosmos von Menschen (hier die Destiny) interessiert sind und ansonsten jegliche Logik vermissen lassen…



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.