NCIS Staffel 9 Folge 12: Housekeeping

7.1.2012: Na endlich – nach einer längeren Wartezeit ab Folge 1 der neunten Staffel und vielen Folgen, die man gut als Lückenbüßer bezeichnen könnte und meist nicht besonders sehenswert waren, geht es endlich weiter mit der Story um die Mikrochips aus Folge 1, wie auch schon der Beginn der Folge 12 mit einer Rückschau auf die Ereignisse aus Folge 1 („Nature of the Beast“, in Deutschland „Phantom 8„) zeigt. Es beginnt dann damit, das zwei Jungen sich auf der Straße unterhalten. Plötzlich hören sie das typische Geräusch eines Autounfalls. Sie rennen los und finden im Unfallwagen einen Mann in Uniform, dessen Kopf auf dem Airbag liegt. Als einer der Jungs ihn nach hinten kippt, entdeckt er, dass der Mann erschossen wurde…

Im Büro diskutieren mal wieder Tony und Ziva über Beziehungen, dabei stellt sich heraus, dass Ziva schon seit sieben Wochen auf einen Anruf von Ray wartet… Dann müssen alle zum Tatort. Die tödlichen Schüsse müssen aus einem zweiten Fahrzeug abgefeuert worden sein, eine Hülse wird gefunden.  Tony und Ziva befragt eine Anwohnerin, die die Polizei angerufen hatte. Doch die kann sich nicht wirklich erinnern, beschreibt etwa die Farbe des zweiten Autos als Blau, dann als Grün, dann als Gold… Immerhin erinnert sie sich an eine junge Frau mit blonden Haaren, die in dem Auto des Toten gesessen hatte und dann geflüchtet ist. Und es war nicht die Ehefrau des toten Commanders James Barnsway…

Im Büro verhören Ziva und McGee die Ehefrau des Toten. Sie berichtet von einem Anruf einer Frau, eine alte Bekannte aus Übersee. und ihr Mann hatte alles stehen und liegen gelassen, weil er um Hilfe gebeten wurde. So sei er gewesen, ihr Mann, er würde alles für Freunde tun… Als das Team die Daten des toten Commanders durchgeht, stutzt Tony, als er hört, dass der Commander auch in Neapel (Naples) war – aber er kann sich angeblich nicht recht erinnern, was er damit verbindet.

Abby untersucht die Kugel, findet aber keinerlei Spuren. Dafür hat sie den Weg des Fahrzeugs des Toten per GPS zurückverfolgen können – ein ziemliches Durcheiander. Gibbs fragt nach dem Startpunkt – es handelt sich um ein Motel. Gibbs, Ziva und Tony fahren hin, doch am Empfang erfahren sie nichts über die geheimniossvolle Fraui – sie hatte bar bezahlt und auch einen falschen Namen angegeben. Immerhin gibt es Aufzeichnungen einer Sicherheitskamera, wenn auch in schlechter Qualität. Abby und McGee finden schließlich heraus, dass die blonde Frau E.J.Barrett ist – und Gibbs, Tony und Ziva spüren sie gleichzeitig als Beifahrerin in einem Truck auf. Tony ist etwas überrascht: „Du lebst!“ – nach Folge 1 war das für ihn ja fraglich…

Im Büro befragen Gibbs und Toy Barrett. Sie zeigen ihr ein Foto von Casey Stratton, dem FBI-Agenten, der Barrets Teammitglied Cade erschossen hatte. Doch Barrett ist sich sicher, dass es nicht Stratton war, der den Commander erschossen hat.

Barret fertig mit Abby eine Phantomzeichnung des Killers an, die Abby durch den Computer laufen lässt. Unterdessen wird klar, warum sich Tony an Naples erinnert – er war dort mit Barrett… Dann findet der Computer einen Treffer: Es handelt sich um einen früheren Captain der Seals, der aber unehrenhaft entlassen wurde. Dieser lebt angeblich in Seattle, doch McGee spürt sein Handy in Washington auf. Das Team macht sich auf den Weg – mit Ausnahme von Tony, der im Büro auf Barrett aufpassen soll.

Doch Gibbs findet nur eine Leiche, die auf der Straße liegt. Der Killer wurde erstochen und aus dem Fenster geworfen – und Ziva vermutet, dass das Handysignal das Team hinlocken sollte. Gibbs schaut sich um – aber er sieht nicht, dass Casey Stratton bei den Zuschauern ist…

Gibbs sucht den SecNav auf und und bittet ihn um einen Gefallen – er will Sean Latham sprechen. Er zeigt dem SecNav das Foto, das er damals in den Unterlagen mit Mike Franks gefunden hatte – das Foto mit Latham, Wright und mit Stratton. Der SecNav sieht Barrett und Tony in Gefahr, doch Gibbs beruhigt ihn:  Er erzählt , dass Barrett mit Tony in einem sicheren Haus in Old Rag Mountain seien.Toy und Barrett treffen im sicheren Haus ein – nicht wirklich gemütlich, Essenreste und Pizzaschachtel auf dem Tisch…

Im Büro von Director Vance (der diesmal keine Rolle spielt in der Folge) treffen sich der SecNav, Sean Latham und Gibbs. Gibbs zeigt Latham das Foto – doch Latham behauptet, auzf dem Fotro sei kein CaseyStratton, sondern Captain Jonathan Call, ein ehemaliger Green Beret. Latham soll Call (ich hoffe, ich hab den Namen richtig verstanden) kontaktieren…

Im sicheren Haus trifft Ziva ein und bringt Kaffee und Muffins mit Marmelade. Barrett und Ziva unterhalten sich, und Barrett fragt Ziva, ob sie sich eine Familie vorstellen könne. Zive meint nur, es sei schwierig – vielleicht eines Tages…

Latham führt seinen Hund aus und triff dabei Stratton (Call). Er erzählt ihm, was der SecNav ihm über das sichere Haus erzählt hat. Doch weil Latham Stratton opfern will, ersticht Stratton ihn, lässt den Toten auf einer Bank zurück und verschwindet mit dem Hund… Als die Leiche von Latham in Duckys Labor liegt, findet dieser heraus, dass Latham genauso umgebracht worden ist wie der Killer, der Barnsway erschossen hat. Den Chip hat er aus seinem Arm entfernt und gibt ihn Gibbs.

Stratton schleicht sich nun an ein Haus in Old Rag Mountain an. Er baut einen Granatenwerfer zusammen – gleichzeitig bereiten sich Tony und Ziva mit Waffen gegen einen Angriff vor. Tony fragt sich, ob es wohl eine Frau gibt, die das respektiert, was er tut – und Barret meint nur, Ziva…

Dann feuert Stratton die Granate ab – das Haus explodiert…

Und genau hier höre ich nun auf zu erzählen, sorry… – wer wissen will, ob Tony und Barett überleben, wie es mit Stratton weitergeht, wird die übliche Zusammenfassung auf tv.com abwarten müssen (noch – am 7.1.2012 – ist allerdings keine vorhanden…).

Nur eines noch: Tony und Ziva kommen sich am Ende sehr nahe – doch ausgerechnet als er Ziva fragt, ob sie sich vorstellen könne, dass er Teil ihres Lebens sein könne, klingelt Zivas Telefon – es ist Ray… So nahe waren sie sich aber noch nie…

 

 

 

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.