NCIS Staffel 8, Folge 24: Pyramid – das grandiose Staffelfinale

Der Cliffhanger aus Folge 23: Der Port-to-Port-Killer, inzwischen als Lt. Jonas Cobb identifiziert, hält Barrett eine Waffe an die Kehle… Die Folge 24 beginnt auch mit einem Rückblick und startet dann damit, dass Gibbs und Tony im Appartement von Cobb auftauchen, das dieser als Falle für Barretts Team genutzt hatte.  Sie finden Levin und Cade, Levin ist tot. Cade erzählt, dass Cobb mit Barrett nach draußen verschwunden sei. Tony will sofort folgen, doch das übernimmt Gibbs. Draußen findet er in einem Wagen, auf dem eine Zahlenfolge geschrieben ist,  Barret im Kofferraum – in Folie verpackt – aber sie lebt…

Zurück im Büro erkennt Ziva, dass die Zahlenfolge eine Telefonnummer ist – und zwar die ihres CIA-Freundes Ray. Gibbs rät ihr, sie solle ihn finden und warnen, denn er dürfte das nächste Ziel von Cobb sein.

Aus der Akte über „Operation Frankenstein“ erfährt derweil Director Vance, das Trent Kort für die Ausbildung von Cobb zuständig war. Und er will nun mit dem SecNav (United States Secretary of the Navy, der zivile Leiter des NCIS) sprechen.

Levin ist bei Ducky, und Palmer erzählt Gibbs, dass Levin von Cobb mit der Waffe von Mike Franks erschossen worden sei. Barrett kommt hinzu, und als sie einen Augenblick allein ist mit dem Toten, findet sie eine Unebenheit unter der Haut seines Arms. Sie schneidet denArm auf und entdeckt eine Art Zylinder.

Ziva kann Ray nicht finden, doch dann bekommt sie von Tony die Nachricht, dass Ray in einem Hotel sei. Sie macht sie auf den Weg zu ihm. Barrett will sie begleiten, doch Ziva will alleine los. Als sie das Hotelzimmer betritt, wird sie niedergeschlagen – von Cobb.

Unterdessen will Vance mehr Infos über die „Operation Frankenstein“ vom SecNav. Der will erst nicht reden, doch Vance aktiviert eine Abschirmung.

Gibbs liest in seinem Keller den letzten Brief von Franks – dieser hatte Lungenkrebs und nur noch kurze Zeit zu leben. Dann ruft Tony an und meldet, Ziva sei verschwunden. Gibbs tritt im Büro ein – und dort taucht plötzlich auch Ray auf. Gibbs will mit Trent Kort reden – doch der ist ebenfalls bei Vance. Gibbs weiß, dass Kort an Tony den Aufenthalt von Ray weitergegeben hat – und da er keinen Zutritt zu Vance Raum hat, bedroht er Vance per Video. Und Vance bestätigt die Drohung, falls Ziva etwas zugestoßen sein sollte. Denn vorher hat Vance von Kort und vom SecNav erfahren, dass „Operation Frankenstein“ eine gemeinsame Planung von NCIS und CIA war. Vance erwartet den Rücktritt des SecNav.

Gibbs, Tony, McGee und Barrett versuchen im Hotelraum Spuren zu entdecken – da klopft es, und Cobb kommt in den Raum und stellt sich. Gibbs verhört ihn… Dabei erzählt Cobb eine Geschichte eines Jungen und seines Vaters…

Tony spricht mit Ray und findet heraus, dass die Killer, die von Kort ausgebildet wurden, auch für private Aufträge eingesetzt wurden – gegen Geld. Und CIA und NCIS in Form des SecNav haben sich wohl das Blutgeld geteilt. Nun will Tony mehr von Kort wissen, doch rät ihm, wie bei einem Schachspiel mehrere Züge im Voraus zu denken…

Unterdessen findet Abby nicht nur Zivas Blut an Cobbs Hand, sondern auch Spuren einer Pflanze, die für für Pferde genutzt wird. Gibbs lässt McGee nach Häusern der Familie Cobb suchen. McGee entdeckt eine Ranch im Besitz von Cobbs Vater. Gibbs ruft sein Team zusammen, um dort hinzufahren. Barret will auch mit, doch Gibbs nimmt sie nicht mit – dabei stellt sich heraus, dass Barrett die Nichte des aktuellen SecNav ist.

Auf der Farm entdeckt das Team Ziva – lebend. Und sie erzählt, dass die Entführung lediglich ein Plan von Cobb gewesen ist, Gibbs abzulenken und selbst ins Innere des NCIS zu kommen – um an den oder die Verantwortlichen für seine Ausbildung heranzukommen.

Im NCIS bringt ein Agent Cobb zum Fahrstuhl, und zusammen mit Palmer und Barrett geht die Fahrt los. Barrett erfährt von Palmer, dass dieser bald heiraten will. Als der Fahrstuhl hält, überwältigt Cobb den Agenten und Barrett und nimmt Palmer als Geisel. Und er hinterlässt eine Nachricht für den SecNav – er wird „zu Hause“ warten. Und Gibbs und Vance wissen, dass dies nur der Ort der Ausbildung sein kann.

Der SecNav geht scheinbar allein in das Gebäude, wo die Ausbildung stattfand. Er findet Cobb und drei Geiseln vor, die er mittels Waterboarding foltert.  Cobb nennt das „Training“. Die drei Geisen sind Kort, Palmer und Barrett. Dann kommen Vaance und Gibbs hinzu. Palmer und Gibbs tauschen sich per Blickkontakt aus. Es kommt zu einem Schusswechsel, und Cobb  wird mehrfach getroffen und stürzt aus dem Fenster auf ein Autodach…

Ende gut, alles gut? Nicht bei NCIS. Es gibt Abschiede – von Cade und von Barrett. Es gibt eine Beerdigung von Mike Franks. Ray schenkt Ziva eine leere (!) Ringschachtel, er bezeichnet das als Versprechen, er selbst muss aber angeblich fort zu einem neuen Auftrag, bekommt eine SMS mit dem Hinweis, dass Kort in Tel Aviv sei – und er belügt Ziva…

Und es gibt einen neuen SecNav. Der besucht Vance und bittet Tony hinzu. Der neue SecNav erzählt, dass ein Agent des NCIS geheime Informationen verkauft. Und er will Tony beauftragen, sich darum zu kümmern – ohne dass die anderen es mitbekommen. Er zeigt Tony eine Akte – wohl mit einem Bild – und nach dem Gesichtsausdruck scheint Tony etwas oder jemanden zu erkennen. „Irgendwelche Fragen“, fragt der SecNav am Ende, doch Tony hat keine…

Es bleibt also spannend, bis im Herbst 2011 die neunte Staffel startet, vermutlich in den USA wieder im September.

Geheimnisverrat, ein Agent des NCIS als Maulwurf – wer kann das sein? In dem Zusammenhang dürfte auch Barretts Fund des Chips unter der Haut von Levin stehen – dieser Fund spielte ansonsten keine Rolle mehr in der ganzen Folge…

Und noch eine ganz persönliche Meinung: Glauben die Drehbuchautoren wirklich, dass wir Fans eine Beziehung von Ziva mit diesem undurchsichtigen, verlogenen, Details verschweigenden und irgendwie schmierig wirkenden CIA-Ray ernsthaft glaubwürdig finden…?

 

 

 

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


2 Kommentare

Kommentar abschicken»
  1. 1
    Paul

    Zu der Akte die Tony am ende der Folge gekriegt hat. Ich schätze mal dort ist nicht das Bild von E.J. Barrett. Auch wenn sie es wahrscheinlich ist, das wäre doch zu einfach. Ich würde auf Ziva tippen, ein ehemaligen Verbindungsoffizier des Mossads. Sonst bleiben ja nicht viele übrig. Ich meine Abby, Ducky oder Palmer sind es definitiv nicht^^ Gibbs kann es nicht sein, und wem würde McGee schon geheime Informationen verkaufen? Klar, ich traue sowas Ziva auch nicht zu, aber sie bleibt die Hauptverdächtige. Ich persönlich hoffe dass das Drama um Ziva und diesen, wie oben schon erwähnt, undurchsichtigen, verlogenen, Details verschweigenden und irgendwie schmierig wirkenden CIA-Ray, schnell auflöst und dass der Maulwurf jemand außerhalb vom „unserem“ NCIS Team ist. Dann wäre alles tutti.

    Und noch etwas. Ich persönlich würde mich freuen wenn Gerald (in erster Staffel von Ari angeschossen) wieder zurückkommt. Mochte den Kerl irgendwie. Aber das wäre doch zu viel des Guten :D

  2. 2

    Ich glaube inzwischen gar nicht mehr, dass Tony hier Ziva in der Akte entdeckt. Ich hab mir das Ende jetzt noch ein paar Mal angeschaut – auffällig ist doch, dass der SecNav die Akte Tony auch ohne Anwesenheit von Direktor Vance zeigen wollte – spricht das nicht eher dafür, dass Vance ein Verdächtiger ist? Wenn ich allerdings an manche Folgen zurückdenke, in denen Gibbs Vance hilft – naja… Dennoch ist Vance irgendwie undurchsichtig und nicht – jedenfalls bei mir – besonders beliebt, auch wenn er etwa in NCIS LA ganz anders rüberkommt.

    Im Moment bleiben nur Spekulationen – ich warte jedenfalls schon auf die Fortsetzung. Und ich glaube nicht, dass wir in den ersten Folgen der Staffel 9 schon eine komplette Auflösung sehen werden. Dazu gibt es auch viel zu viele offene Fragen – man denke etwa nun an den gefundenen Chip, der irgendwie aufgelöst werden muss. Und da spielt Barret sicher noch einmal eine Rolle. Man denke an Kort in Tel Aviv – und an CIA-Ray, der sich darum kümmern soll.

    So wie es aussieht, soll die Staffel 9 übrigens am 20. September in den USA starten…



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.