NCIS Staffel 11 Folge 1: Whiskey Tango Foxtrot

25.9.2013: Mit NCIS Staffel 11 Folge 1: Whiskey Tango Foxtrot geht es nach den Ereignissen im Staffelfinale der Staffel 10 endlich weiter. Und es gibt einige Überraschungen, der Cliffhanger des Staffelfinales spielt im Grunde noch gar keine Rolle, die Auflösung fehlt noch – und wer erwartet hat, Ziva in der ersten Folge zu sehen, wird enttäuscht sein. Sie spielt schon eine Rolle, man hört ihre Stimme, sie ist aber nie im Bild. Wer mehr wissen will über die Folge, klickt auf „Weiterlesen“ …

Die erste Folge der Staffel 11 startet zunächst mit einer kurzen Zusammenfassung der vergangenen Ereignisse. Dann erfolgt scheinbar eine Rückblende um vier Monate – also vor der Szene, mit Folge 24 von Staffel 10 endete. Man sieht Tom Morrow, den Leiter der Homeland Security, am Eingang eines Hotels, in dem wohl eine Veranstaltung stattfindet. Der DoD-Ermittler Richard Parsons geht zu ihm und will mit ihm und mit SecNav Jarvis sprechen – der SecNav ist bereits im Ballsaal des Hotels. Parsons will wissen, warum Gibbs einen Auftrag übernahm und so vor ihm geschützt wurde. Doch Morrow ist nicht gewillt, ihm etwas zu sagen, und er warnt ihn, eine Linie nicht zu überschreiten. Dann verschwindet Morrow im Hotel – und als Parsons langsam zurückgeht, erfolgt eine heftige Explosion im Hotel…

Im Büro unterhalten sich Abby, Ducky und Palmer über den Anschlag, bei dem SecNav Jarvis ums Leben kam. Abby ist immer noch sauer auf Parsons, weil er im Grunde für die Auflösung des Teams verantwortlich sei, und das Team hätte eventuell den Anschlag verhindern können. Dann kommt Gibbs vorbei und weis auf die anstehende Arbeit mit den Ermittlungen hin. Gibbs hat ein Meeting mit Vance und Captain Wayne, dem Vorgesetzten des ermordeten Lieutenant McBride, dessen Kopf McGee und Ziva im Staffelfinale gefunden hatten. Der Kopf war ja radioaktiv verstrahlt… McBride soll angeblich einer Terrorzelle auf die Schliche gekommen sein. Alles deutet darauf hin, dass die Anfänge im Iran zu finden sind. Vance fragt Gibbs, ob er dort Ermittlungen aufnehmen wolle – niemand würde ihn verdächtigen, in diesem Fall zu ermitteln, da er ja offiziell nicht mehr im aktiven Dienst sei. Gibbs übernimmt den Auftrag.

In der nächsten Szene sieht man Tony im Bett, der von Zivas Stimme geweckt wird. Toy geht zu seinem Notebook – Ziva hat versucht, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Sie ist aber noch online, berichtet,sie sei im Bus nach Tel Aviv unterwegs und würde über vieles nachdenken – insbesondere über Tony… Tony fragt, ob sie Gesellschaft haben will, und Ziva antwortet kurz so: „Yes. :-)“ Tony schreibt, er sei auf dem Weg… Und bucht einen Flug nach Tel Aviv…

McGee sitzt in einem Cafe und liest einen Bericht über die Explosion, als seine Freundin Delilah zu ihm stößt. Sie erzählt ihm, Hinweise auf  den Mittleren Osten seien falsch, die Spur führe eher nach Amerika. McGee will nun aktiv werden, zumindest mit Abby reden – da kommt Abby ins Cafe. Sie ist gar nicht erfreut, Delilah zu sehen… Sie berichtet, Gibbs habe die Stadt verlassen, und McGee fragt sich, wohin…

Vance trifft Gibbs in dessen Haus, als dieser eine Tasche packt. Gibbs solle auf sich achtgeben… Dann sieht man Gibbs in Abyaneh im Iran. Er schlendert eine Straße entlang, als ihm auffällt, dass er beobachtet wird. Ihmn wird schnell klar, dass er in eine Falle geraten ist. Dan startet ein Schusswechsel – und im letzten Moment fallen Schüsse, die seine Gegner treffen – es ist ausgerechnet Pasrons in einem Wagen, der ihm das Leben rettet… Parsons sagt, dass die Tarnung von Gibbs aufgeflogen und er in Gefahr sei. Gibbs‘ Team wisse zu viel, über die Attentate auf Eli David und Arash Kazmi (siehe Staffel 10 Folge „Shiva„). Parsons ist überzeugt, dass irgendjemand versucht hat, den NCIS hereinzulegen. Und dass Briggs nicht wegen Lt. McBride in den Iran geschickt wurde, sondern um ihn von seinem Team zu trennen…

Ducky kommt zurück vom Einkauf und denkt, dass Palmer am Computer steht. Doch es ist ein Fremder, der gewaltsam zu flüchten versucht. Auch Palmer, der hinzuzkommt, kann den Fremden nicht hindern – bis Ducky ihn mit einer Schüssel ohnmächtig schlägt.

Gibbs und Parsons befragen im Irak einen Bekannten von Lt. McBride, der vom Tod des Lt. bereits wusste. Er berichtet, dass McBride nur knapp 24 Stunden im Iran war und dann sein Auftrag abgebrochen wurde.

Tony ist zurück in seiner Wohung und erzählt seinem Goldfisch „Kate“, wer sich um ihn kümmern wird, während er in Israel ist. Dann kommt per SMS eine Nachricht von Ziva,  ob er schon am Flughafen sei. Tony bemerkt plötzlich einen roten Punkt – eine Waffe zielt auf ihn. Er schafft es in Deckung, während viele Schüsse durchs Fenster kommen.

Im Büro unterhalten sich Tony und Vance. Dieser weiß, dass Tony auf dem Weg nach Israel war – Tony hat Ziva schon vom Zwischenfall berichtet und auch McGee gewarnt. Vance erzählt von dem Verdächtigen, den Ducky erwischt hat – Tony soll beim Verhör zuschauen. Der Mann heißt Victor Cheng und war früher Computerspezialist beim FBI, bis er dort gefeuert wurde. Cheng sagt nur, er hätte einen Anruf bekommen und einen Briefumschlag mit einer NCIS-Zugangskarte und 20.000 Dollar. Mitten im Verhör erhält Vance einen Anruf – Gibbs meldet sich aus dem Irak und erzählt, dass McBride wohl nur ein Köder gewesen sei, der unversehrt in die USA zurückgekehrt sei – seine Ermordung muss in den USA stattgefunden haben. Vance will Abby darauf ansetzen, ob sie Details herausfinden kann.

Tony erfährt, dass jemand versuche, die Daten des Teams in der NCIS-Datenbank zu hacken – und dass die Handys verfolgt werden. Sofort ruft er McGee an und rät ihm, sein Handy sofort loszuwerden. McGee sieht plötzlich einen SUV auf sich zukommen, doch vorher hält ein Wagen an – FBI-Agent Fornell nimmt ihn mit und bringt ihn zu Tonys Wohnung, wo Tony und Vance auf die beiden warten. Fornell berichtet von einem jungen Terroristen namens Benham Parsa, der wohl für den Bombenanschlag und den Tod von SecNav Jarvis verantworltich zeichnet.  Fornel erzählt auch,. dass es Parsa gelungen sei, verschiedene US-Firmen auf seine Seite zu ziehen. Es geht um viele Millionen, die verdient werden, wenn nach Attentaten oder Bomben alles neu aufgebaut werden muss… Noch wisse man aber keine Namen. Vance fragt Fornell, ob Homeland Security informiert sei – und Fornell bestätigt, dass HS von Beginn an alles wusste… Vance eilt sofort ins Krankenhaus zu Tom Morrow, der den Anschlag überlebt hat, und stellt ihn zur Rede. Morrow nennt das nächste Anschlagsziel: Ziva David… Ihr Vater hätte zu viel gewusst, und die Terroristen vermuten, dass auch Ziva zu viel weiß…

So, viel mehr will und werde ich hier nicht von der Folge verraten, nur ein paar Kleinigkeiten noch.

Tony und McGee bekommen ihre Dienstmarken wieder zurück. Tony nimmt Verbindung zu Adam Eshel (siehe Staffel 10 Folge 21) auf, den er zwar nicht mag, der aber Ziva aufspüren soll, die sich in Israel verborgen hält. Von Parsons bekommt Tony übrigens eine Information über einen sicheren Unterschlupf, den wohl nur Ziva kennt. Adam findet dort allerdings nicht Ziva, sondern drei tote Männer…

Abby findet heraus, wo McBride umgebracht wurde. Und dort findet Gibbs Fotos aller Ziele der Terroristen…

Und Vance und  Fornell finden heraus, wer Lt. McBride zurückgerufen hat m- und warum: Erpressung nach Seitensprung…

Und was hat der Titel „Whiskey Tango Foxtrot“ mit der Folge zu tun? Nun, das ist die militärische Umschreibung für die Buchstaben WTF – und das steht bekanntlich für „What The Fuck“…

Insgesamt ein sehr vielversprechender Start in die neue Staffel, auch wenn nach wie vor eine Menge Fragen offen bleiben und der Cliffhanger noch nicht aufgelöst ist.

Und der Song von Enya („If I Could Be Where You Are„)  am Ende der Folge passt von der Stimmung her perfekt..

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.