NCIS Staffel 10, Folge 3: Phoenix

10.10.2012: Auf einem Friedhof wird ein Sarg wieder herausgeholt – auf Wunsch von Ducky. Warum er die Exhumierung von Bruce Roberts will, bleibt zunächst unklar, denn eine Nummer für den Fall – also für einen offiziellen Auftrag des NCIS – kann Ducky nicht mitteilen… Wobei Ducky übrigens immer noch krankgeschrieben ist…

Ein toter Marine  Sergeant wird in seiner Wohnung aufgefunden. Schnell kommt heraus, dass dieser Fall etwas mit der Exhumierung zu tun hat, die Ducky veranlasst hatte – denn der hatte vermutet, dass der Tote vor 12 Jahren ermordet worden ist (also ein sogenannter „Cold Case“ ist), was Abby bestätigt. Und sie findet auch heraus, dass der Sergeant ebenfalls über die Exhumierung informiert war.

Und wir lernen Regel 38 von Gibbs kennen: „Your case, your lead“… Ducky ist im Geschäft…

Ducky und Ziva sprechen mit der Tochter von Roberts, die sich verantwortlich fühlt für den Tod ihres Vaters. Doch Ducky erzählt ihr, das Roberts ermordet wurde. Den toten Sergeant kennt sie angeblich nicht. Ziva macht danach Ducky klar, dass er zu emotional vorgegangen ist, nicht wie ein Ermittler – immerhin hat die Tochter eine Million Dollar geerbt und ist nach wie vor verdächtig… Und er hat der Tochter nur versprochen, den Mörder zu finden…

Mehr will ich an dieser Stelle gar nicht verraten – außer dass Ducky am Ende (mit etwas Hilfe von Gibbs) den Fall tatsächlich löst, sein Versprechen hält  und auch wieder seine Tätigkeit aufnehmen kann. Und dass Mond-Gestein eine Rolle spielt…

Das war endlich mal wieder eine Folge im guten, alten Stil – wirklich sehenswert!

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.