NCIS Los Angeles, Staffel 2 Folge 8: Bounty

In dieser Folge geht es um moderne Kopfgeldjäger: Ein ehemaliges Mitglied der Delta Force und Teil einer Spezialeinheit, die in Afghanistan  auf der Jagd nach hochrangigen Terroristen war, wird gefoltert und ermordet aufgefunden. Bei seinem Sohn wird eine Tasche mit viel Geld sowie ein Ticket nach Pakistan entdeckt. Bei den Ermittlungen stoßen Kensi und Deeks auf einen Verdächtigen namens Khan, der sich aber auf diplomatische Immunität berufen kann.

Es kommt heraus, dass Khan nicht nur der Schwager des Ermordeten ist, sondern auch für die USA gearbeitet hat, insbesondere mit der Spezialeinheit des Ermordeten. Nell findet zudem heraus, dass Khan auch schon mit der CIA zusammenarbeitetet. Und in den Unterlagen findet Nell entscheidende Hinweise darauf, wer den Ermordeten gefoltert und ermordet hat. Und so stellen Callen und Sam schließlich zusammen mit der Spezialeinheit dem Täter eine Falle…

Für mich durchaus eine bessere Folge, deren Detail man wie immer bei tv.com nachlesen kann – wenn man vorab das Ende wissen will, das ich wie immer hier nicht verraten mag.

Interessant ist zu Beginn der Streit zwischen Kensi und Deeks auf dem Schießstand, als Deeks seine Waffe nicht an Kensi geben will – später stellt sich dann heraus, warum… Und weil es ohnehin um Vertrauen oder besser: fehlendes Vertrauen zwischen den beiden geht, erzählt Hetty ihnen eine Geschichte über Callen und Sam, die insbesondere Deeks sehr beeindruckt. Dummerweise ist Hetty eine große Märchentante, wie sich am Ende herausstellt.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.