Ines Pohl, taz und die Auslandskorrespondenten“

Ja, ich habe sie wie angekündigt nicht aus den Augen verloren (siehe Link 1 am Ende des Beitrags), meine Lieblings-Chefredakteurin Ines Pohl. Und dann sehe ich ein Video auf You Tube (siehe Link 2), in dem sich einer von 15 Auslandskorrespondenten der taz über verschlechterte Verträge beschwert und eine nicht nachvollziehbare Vorgehensweise der taz-Verantwortlichen. Und auch der Deutsche Journalistenverband DJV kritisiert die Verantwortlichen der taz (siehe Link 3). Und was macht Frau Pohl?

Sie „bedauert“ Einkommenseinbußen“ bei manchen Korrespondenten (Link 4). Ja, Frau Pohl, bei der taz sitzt man im Hinblick auf Auslandsberichterstattung ziemlich weit hinten – und damit auch die Leser der taz.Zu denen zähle ich mich nicht – und werde auch es auch nie sein. Jetzt schon gar nicht mehr, Frau Pohl.

Denn für gute Arbeit sollte auch gutes Geld bezahlt werden – weniger Geld bedeutet auch schlechtere Arbeit. Mal sehen, ob die Leser das hinnehmen werden.

Link 1: Mein Beitrag zu Ines Pohl

Link 2: Beitrag von Karim El-Gawhary (öffnet bitte auch die Presseerklärung unterhalb des Videos und lest diese!)

Link 3: Pressemitteilung des DJV zur taz

Link 4: Ines Pohl und ihr „glaubwürdiges Bedauern“

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


2 Kommentare

Kommentar abschicken»
  1. 1
    sehrlustigerkommenta

    eine frage, wenn kein geld da ist, von was wollen sie die leute dann bezahlen?

  2. 2

    eine Antwort: Ein paar nette Infos gibt es ganz aktuell  hier nachzulesen zum Thema Gewinne und Plus bei der taz… Frage beantwortet?



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.