Buchtipp: Souvenirs von Alistair MacLean

Manchmal macht es einfach Spaß, die alten Taschenbücher hervorzukramen und mal wieder zu lesen – dieses Buch mit dem Titel „Souvenirs“ in Anspielung auf die Art, wie Rauschgift verteilt wird, habe ich in kürzester Zeit verschlungen. Hauptperson ist der Chef des Londoner Rauschgift-Dezernats, Sherman, der zusammen mit zwei  bildhübschen Assistentinnen in Amsterdam auf der Spur von Rauschgifthändlern ist. Dabei ist Sherman zwar sehr aktiv, macht aber dennoch etliche Fehler, die einigen Personen das Leben kosten. Für mich gehört der Roman zu den besseren Büchern von MacLean, er ist spannend, unterhaltsam, kosequent  und überraschend – einfach nur ein guter Thriller. Und ich mag die Bücher von MacLean, in denen aus der Ich-Perspektive erzählt wird.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.