Zweiter Eindruck: Samsung B5722

Ich kann mich erinnern: Als ich nach langjähriger Nokua-Erfahrung erstmals den Hersteller wechselte, hat es ein paar Tage gedauert, bis ich halbwegs mit dem neuen Handy zurecht kam. So geht es mir, scheint es, auch mit dem Samsung B5722 als möglichem Nachfolger des alten Samsung SGH-D880. So langsam habe ich den „Wisch“ mit dem Finger heraus, um per Touchscreen auf die gewünschte Stelle bei irgendwelchen Einstellungen zu gelangen. Will heißen: Am zweiten Tag meines Praxis-Tests komme ich schon viel besser mit dem Handy zurecht. Meine Zufriedenheit wächst…

Versuchsweise habe ich heute mal die Google-Suche gestartet. Erst wollte die Verbindung nicht so recht, dann klappte es doch. Man merkt aber schnell, dass der Bildschirm einfach sehr klein ist und vor allem Eingaben wie etwa das Eintippen des Suchbegriffes sehr mühsam sein können. Aber es geht – und das ist für micht entscheidend. Surfen will ich ja nicht gerade mit dem Handy, aber im Notfall ins Web kommen zu können, ist schon eine gute Sache.

Was mir immer noch nicht gefällt ist die Software Kies. Mein Versuch, mittels Kies irgendwie dem App Store beizutreten, scheiterte kläglich – für heute habe ich es aufgegeben:

Fehlermeldung bei Versuch eines "Beitritts"

Fehlermeldung bei Versuch eines "Beitritts"

Gut, morgen ist ja auch noch ein Tag, ich werde es dann noch einmal versuchen.

Per Kies habe ich auch versucht, die MP3-Songs aufder Speicherkarte des Handys vernünftig zu ordnen – irgendetwas muss ich wohl übersehen haben, dann derezit sehe ich bei der Anzeige der Titel immer nur Interpreten oder gar nur den Albumtitel – ich möchte natürlich den Namen des Songs sehen. Mal sehen, ob und wie ich das mit Kies hinbekomme – vielleicht geht’s ja auch ohne Kies per Explorer…

Den Versuch einer Outlook-Synchronisierung habe ich auch noch hinten angestellt. Sollte es gelingen – ich werde weiter über meine Erfahrungen mit dem B5722 berichten…

Sehr positiv bisher: Trotz aller bisherigen Experimente – nachdem ich das Handy gestern geladen hatte, sind immer noch alle Balken in der Akku-Anzeige zu sehen. Das B5722 scheint also weitaus ausdauernder zu sein als mein SGH-D880, das ziemlich schnell Ernergie verliert und fast alle ein, zwei tage aufgeladen werden muss. Das nervt…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.