Tipp: Fritzbox-Menü der 3070 nicht erreichbar? So ging es bei mir doch

Nachdem ich testweise gestern abend mal eine Fritzbox 7270 bei mir eingerichtet hatte, fiel mir ein, dass ich noch eine alte 3070 herumliegen hatte, die man ja wunderbar als Repeater einsetzen könnte. Gesagt getan, habe mir die entsprechenden Einrichtungsbeschreibungen besorgt und die 3070 auf die neue IP-Adresse 192.168.178.2 eingestellt. Das Problem: Es gab keinerlei Verbindung zum Repeater. Und das nächste Problem: Weder über WLAN, noch per LAN-Kabel, weder über 192.168.178.2 oder die bekannte Alternative 192.168.178.254 kam ich ins Menü der 3070.

Daher stand ein wenig Tüfteln und Suchen im Internet an. Die ersten Tipps brachten alle nichts, selbst das Rückstellen der 3070 mit einem Recovery-Programm von AVM lieferte keinen Erfolg, sie wurde zwar erkannt, doch ließ sie sich nicht beschreiben ud zurückstellen. Danach fand ich aber den rettenden Tipp:

Die 3070 mit einem LAN-Kabel an den PC anschließen und der Netzwerkkarte in den Eigenschaften der LAN-Verbindung bei „Internetverbindung (TCP/IP)“ die feste IP-Adresse 192.168.178.250 mit Subnetzmaske 255.255.255.0 zuweisen. Danach den PC neu starten, die Fritzbox aus und einschalten. Und siehe da, ich konnte nun wieder über 192.168.178.254 das Menü der 3070 aufrufen und bearbeiten.

Das Problem war entstanden, weil ich die MAC-Adresse der 3070 falsch aufgeschrieben und eingetragen hatte in der Basisstation. Zudem habe ich gesehen, dass sie dadurch gar nicht im gleichen IP-Bereich lag wie bei Netzwerk – dass da kein Zugriff möglichwar, wundert im Nachhinein nicht.

Nach den entsprechenden Korrekturen funktioniert alles prächtig, auch die Repeaterfunktion der 3070. Die Basis ist wie bisher über 192.168.178.1, der Repeater über 192.168.178.2 erreichbar.

Vielleicht hilft dieser Tipp bei ähnlichen Problemen. Denn einen Resetknopf hat die 3070 bekanntlich nicht, so dass es schon mühsam sein kann, überhaupt ins Menü zu kommen, wenn man vorher aus Versehen falsche Einstellungen eingetragen hat. Ich denke mal, die Vorgehensweise kann man auch auf andere Fritzbox-Modelle übertragen.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


Ein Kommentar

Kommentar abschicken»
  1. 1
    Schweiger

    Ich habe das gleiche Problem und habe zur Einrochtung von Repeater und Basisstation folgende Anweisungen von AVM beutzt:http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7270/58:WLAN-Reichweite-der-FRITZ-Box-durch-WDS-Verbindung-zu-einer-weiteren-FRITZ-Box-vergroessernAb Schritt 12 unter WDS aktivierenlässt sich die Fritzbox Oberfläche der 3070 nicht mehr aufrufen.Der Power Lampe blinkt nicht mehr, sondern leuchtet konstant.Die Repeater Fritz Box lässt sich auf über Ihre IP Adresse weder von dem PC1,der an der Basis Station per LAn hängt, noch von PC 2, der per LAN an derRepeaterbox hängt, aufrufen.Ich habe die Empfehlungen von oben TCP/IP 4 versucht, nicht unter TCP/IP 4. Außer der Subnetzmaske, auch die Angaben für Standardgateway sowie Subnetzmaske verlangt. Hier kam ich nicht weiter



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.