Tipp: Automatisches Update doch möglich bei WordPress auf Host Europe

Bisher hatte ich es nie geschafft, dass automatische Update etwa von Plugins durchzuführen – einige Tipps, die ich dazu gefunden hatte mit Anpassungen der wp-config.php, waren alle vergeblich. Irgendwie waren mein Webspace bei Host Europe (womit ich ansonsten bestens zufrieden bin!) und WordPress nicht so recht kompatibel für ein Update. Doch eine kleine Lösung, den umständlichen manuellen FTP-Weg zu ersparen,  scheine ich heute bei Host Europe gefunden zu haben.

Nach einigem Ausprobieren hatte ich öfters die Fehlermeldung bekommen, dass der Ordner „upgrade“ wohl mit einem Schreibschutz versehen sein musste, denn neue Ordner ließen sich beim Update darin nicht anlegen.

Also rein ins KIS bei Host Europe. Im Forum fort habe ich wieder nur Tipps gelesen, die nicht helfen. Also etwas nachgedacht und im KIS unter „Allgemeines die „Dateiverwaltung“ geöffnet und bis zum Ordner „upgrade“ durchgeklickt. Der stand (ebenso wie „tmp“) auf „nobody“ eingestellt – was wohl nichts anderes heißt, als dass da keinerlei Zugriff möglich war. Also auf den Benutzer umgestellt und unter Gruppe die Einstellung „ftponly“ gewählt – dann hieß es warten, bis irgend ein Update nötig war.

Das kam in der Tat bei einem Plugin – und siehe da, ich konnte über den Admin-Bereich von WordPress nicht nur das Update durchführen (mit den richtigen Angaben zum Webspace), sondern auch deaktivierte Plugins löschen – all das war vorher nur per FTP möglich.

Vielleicht hilft das anderen Host Europe-Anwendern, die ähnliche Probleme haben, ein wenig weiter…

Nachtrag vom 27.Februar: Ich habe mal einen Screenshot gemacht, dass das automatische Update eines Plugins wirklich gelungen ist nach der Änderung der Host Europe-Einstellungen:

Update erfolgreich

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


Ein Kommentar

Kommentar abschicken»
  1. 1
    Daniel Gerjets

    Wow, ich bin durch Zufall auf diesen Eintrag gestoßen und davon begeistert! Wenn ich das nur diverse WP-Updates früher gewusst hätte… Danke!



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.