Neues WordPress Plugin im Test: Google News Widget

Zufällig bin ich auf ein neues, (für mich) sehr  interessantes Plugin aufmerksam geworden, das von Stefania Marchisio stammt und das ich gerade auf meiner Homepage teste. Nachdem es zunächst einige Fehler gab, scheint die Version, die ich derzeit nutze, einwandfrei zu funktionieren. Derzeit ist hier die Version 0.5 aktiv.

Was ich an dem Plugin gut finde:

Ich kann News in verschiedenen Sprachen anzeigen lassen, so dass man sehr gut den eigenen Lesern ein nützliches Zusatzangebot machen kann. Auf meiner Seite habe ich gerade aktuelle News in russischer Sprache in der linken Sidebar eingefügt. Rechts sind News und Sportnachrichten aus Deutschland zu sehen.

Noch ist das Plugin in der Testphase, aber ich würde mich freuen, wenn es hier einige Kommentare gibt zu diesem Zusatzangebot.

Mir gefällt das Plugin jedenfalls schon sehr gut, auch wenn ich durchaus noch Wünsche für die kommenden Versionen hätte, etwa eine Anzeige der ersten Wörter des jeweiligen Artikels als kurzes Excerpt.

Inzwischen ist in der Version 0.5 auch eine Zeit- und Autoren-Angabe integriert.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


3 Kommentare

Kommentar abschicken»
  1. 1
    dirk

    Servusich finde die Idee nicht gut da ich denke das Google das negativ auslegen wird. Die Rusischen Feeds sorgen halt für Themen Wörter und wann immer ich feeds eingebunden habe wurde ich über kurz oder lang auch mit den Keys gefunden. Gruß DirkPS du hast das beschissenste lesbare Captcha was ich je gesehen habe ich muste 7x neues Denster drücken bevor auch nur ein lesbarer Buchstaebe kam. Das würde ich mal ändern wenn du Kommentare magst

  2. 2
    Elmar

    @dirk: Stimmt, das Captcha war in der Tat völlig bescheuert – das hab ich aber auch erst jetzt gemerkt. Nach der Installation des Plugins war alles okay und gut lesbar, und da ich ja immer registriert bin, habe ic das Captcha auch nie mehr gesehen. Hab es anhand Deiner Meldung wieder getetstet und auch erst etliche Male klicken müssen, bis ich was lesbares gesehen habe. Also danke für den Hinweis – ich hab es rausgenommen und versuche es nun mit einem anderen Anti-Sam-Plugin, das ohne Captcha auskommt. Und bisher scheint das auch zu funktionieren…

  3. 3
    Elmar

    @dirk: Ob Google meine russischen Meldungen negativ auslegt, ist mir im Grunde herzlich egal – ich sehe das als Service für die Leser, die russische Meldungen lesen wollen, und ich habe sehr viele Leser, die etwa über Yandex.ru auf meinen Seiten landen. Das Angebot ist mir in dem Fall wichtiger als irgendeine Google-Meinung. Wenn Google mich deswegen abstraft oder schlechter rankt, sollen die das ruhig tun – mein Service bleibt und wird auch ohne Google gefunden…



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.