Nervende WordPress-Plugins nach Updates: Löschen und Alternativen einrichten

26.8.2011: Pech für einige Plugins – nachdem ich parallel zum Plugin Statify von Sergej Müller noch eine Weile das WordPress-eigene Stats-Plugin laufen ließ, um einfach die Ergebnisse zu vergleichen, kam unlängst ein Update von Stats – und eine nervende Meldung zum Installieren von  Jetpack, die sich nicht ausschalten ließ. Okay, also dann doch endgültig weg mit Stats – an Jetpack  habe ich keinerlei Interesse, und die datenschutzrechtlichen Bedenken an Stats sind längst bekannt. Piwik & Co. sind inzwischen auch längst nicht mehr im Einsatz bei mir, Piwik hat mich nicht überzeugt. Statify eigentlich auch noch nicht, es ist noch immer recht simpel gestrickt… Zweites Beispiel:

Nach einem Update von NextGen Gallery und neuen Einstellungen meldete sich ein anderes Plugin penetrant mit Fehlermeldungen, die aber gar nicht stimmten. Angeblich funktionierte nun Highslide reloaded nicht mehr im Zusammenspiel mit Nextgen Gallery – was nachweislich nicht korrekt war. Gut, aber das war das Ende für Highslide, nun werkelt bei mir FancyBox – ohne Fehlermeldungen und völlig problemlos…

Ich habe nun wirklich keine Lust, penetrante Werbung im Dashboard zu sehen noch falsche Fehlermeldungen, die man nicht unterbinden kann. ..

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.