Meine Lieblingsspiele (1): Ballonrennen von Ravensburger

Ballonrennen

Noch als Student habe ich angefangen, mir einige Gesellschaftsspiele zu kaufen und mit Freunden zu spielen. Daher besitze ich inzwischen einen riesigen Stapel an Spielen, von denen viele gar nicht mehr erhältlich sind. Zu meinen Lieblingsspielen gehört dabei noch immer Ballonrennen aus dem Hause Ravensburger.

Spielplan von Ballonrennen

Eigentlich ist Ballonrennen ein reines Glücksspiel, denn das Spiel hängt davon ab, wie die Winde stehen. Warum, wird klar, wenn man sich die Spielausstattung anschaut: Maximal fünf Ballons, also fünf Spieler, können am Wettrennen teilnehmen. Die Ballons sind dabei fein und aufwändig gearbeitet und lassen sich in drei verschiedenen Höhen einstellen und bewegen. Die Höhe wird beeinflusst durch Sandsäcke, die man abwerfen kann, sowie durch Gasflaschen. Dummerweise muss man seine Höhe erst festlegen, dann zieht man eine Karte – und muss so genannte Windräder drehen. Es kann kann sein, dass man sich von Spielrunde zu Spielrunde im Kreis dreht…

Das Ziel des Spiels ist simpel: Fliege vom Startfeld zum Postfeld (Überfliegen reicht), wirft einen Postsack ab (was natürlich die Höhe des Ballons verändert), und fliege zum Ziel. Doch der Wind dreht ständig, manchmal muss man auch notlanden, um Gas und Sandsäcke aufzufüllen, aber aufgepasst: Nicht überall ist die Notlandung möglich – etwa im See. Und ein Gebirge sollte man in gebührender Höhe überfliegen…

Das Spiel ist uralt, aber die Details des Inhalts wie die Ballons faszinieren heute noch immer wie vor rund dreißig Jahren. Und es macht einfach nur Spaß…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


2 Kommentare

Kommentar abschicken»
  1. 1

    Sehr guter Artikel. Genau was ich gesucht habe. Schau doch mal bei Spiele für 2, da gibts noch mehr zu dem Thema.

  2. 2

    Danke für den Link – da werd ich ein wenig stöbern…



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.