Zweite Ring-Linie für Moskauer Metro soll bis 2020 für Entlastung sorgen

27.4.2012: Das sind gewaltige und auch teure Pläne, über die Moskau.ru da gestern berichtet hat. Die bisherige, schon bestehende Ring-Linie der Moskauer Metro soll in den nächsten achtJahren um eine weitere Ring-Linie erweitert werden. Das bringt zum einen sicher ein wenig Entlastung der in den Stoßzeiten völlig überfüllten Metro-Züge – aber es kostet auch Milliarden. Zusammen mit der Stadterweiterung, über die ich schon berichtet habe, ein weiteres Mega-Projekt in Moskau.

Laut den nun bekannt gewordenden Plänen soll die Moskauer Metro (aktueller Plan hier) schon bis 2016 umd rund 75 Kilometer wachsen und 37 neue Stationen erhalten. Bis 2020 sollen weitere 75 Kilometer mit 33 neuen Stationen hinzukommen. Das Projekt wird voraussichtlich wohl mehr als 20 Milliarden Euro kosten.

So sehr ich auch einen Ausbau der Metro begrüße, nachdem ich mal morgens mit meinem Koffer etliche Züge wegfahren lassen musste, weil einfach kein Platz war – mit 20 Milliarden könnte die Regierung eine Menge wirklich Gutes tun für die Menschen – wenn sie denn wollte…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.