Wochenbericht für Kalenderwoche 49 der Arbeitsgemeinschaft Influenza

Die (erste?) Welle der Schweinegrippe scheint zumindest in Deutschland überstanden zu sein, wie der aktuelle Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Inflenza zeigt. Auch wenn, wie auf Seite 6 des Berichts nachzulesen ist, die Zahl der Todesfälle weiter gestiegen ist – bis zum 8. Dezember wurden 94 Tote gemeldet -, scheint die Zahl der Infektionen zurückzugehen. Bisher wurden rund 192.000 Infektionsfälle gemeldet (siehe Seite 5 des Berichts). Und dieser Rückgang tritt ein, obwohl sich viele Menschen immer noch nicht haben impfen lassen. Nun sitzen die Bundesländer auf Millionen unbenötigter Impfdosen und überlegen, diese ins Ausland zu verkaufen. Klar, denn die haben eine Menge Geld gekostet – und den Pharma-Firmen dürfte das völlig egal sein. Sie haben ihr Geld ja schon bekommen.

Ob ein solcher Verkauf aber die richtige Lösung für eine verantwortliche Gesundheitspolitik ist, sei dahingestellt. In Zeiten klammer Kassen ist es natürlich, Überproduktionen zu verkaufen. Allerdings gibt es auch warnende Stimmen, die vor weiteren H1N1-Wellen warnen. Das ist auch durchaus wahrscheinlich, wie frühere Grippewellen gezeigt haben. Dann wäre der Impfstoff aber weg und müsste neu und teuer wieder bei den Pharma-Firmen gekauft werden.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.