Surfer haben Rechte: Verbraucherzentrale Bundesverband startet neue Website

Eher zufällig stieß ich heute auf eine Meldung der Verbraucherzentralen, als ich für ein ganz anderes Thema auf den Seiten unterwegs war. Gestern ging eine neue Website mit dem Namen „Surfer-haben-Rechte.de“ an den Start, die vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) initiert wurde. Kooperiert wird dabei mit dem Projekt „Verbraucher sicher online“ der TU Berlin, das zeitgleich online ging. Das Projekt wird übrigens vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finanziell gefördert. Ob die Piratenpartei auch schon als Sponsor angesprochen wurde?

Während sich die vzbv-Seiten mehr mit rechtlichen Aspekten beschäftigt, hat die TU Berlin eher technische Fragen im Blickpunkt. Ich werde mir beide Sites noch genauer anschauen, die vzbv-Seiten finde ich derzeit noch etwas dürftig und wenig gehaltvoll, aber das kann sich ja im Lauf der Zeit noch ändern. Auf den Seiten der TU Berlin sind viele Themen des vzbv vorhanden, etwa die Thematik „Soziale Netzwerke“. Interessanter sind dabei für mich Themen wie „Computer absichern“, die Texte sind verständlich und interessant geschrieben, etwa der Bericht über Firewalls. Es lohnt sich, mal diese Seiten genauer anzuschauen. Die werde ich auch in den nächsten Tagen auch mal intensiver unter die Lupe nehmen.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.