Strom wird 2011 deutlich teurer

Dass Benzinpreise steigen, Öl und Gas immer teurer werden, daran haben wir uns ja fast schon gewohnt. Auch beim Strom stehen uns nun kräftige Preissteigerungen bevor, wie heute in den Medien berichtet wird. Und da geht es nicht gerade um Kleinigkeiten, sondern um Erhöhungen um unfassbare 70 Prozent, wie heute etwa Zeit Online berichtet.

Grund der Erhöhungen ist die so genannte EEG-Umlage (EEG = Erneuerbare Energien-Gesetz): Die zahlen wir Verbraucher, da die Umlage bisher 1:1 von den Energieerzeugern an den Verbraucher weitergegeben wird. Bisher beträgt die Umlage rund 2,05 Cent – steigen soll sie auf rund 3,5 Cent pro Kilowattstunde. Das bedeutet konkret: Wir fördern , ob jemand will oder nicht, die erneuerbaren Energien wie Solar-, Wind- oder Wasserkraft, Biomasse oder Deponiegas, mit rund 13 Milliarden Euro im nächsten Jahr.Pro Jahr dürften auf den Durchschnittshaushalt Mehrkosten von rund 112 Euro pro Jahr zukommen…

Wie passt das zusammen mit längeren Laufzeiten bei Atomkraftwerken?

Wie passt das zusammen mit den Versprechungen der aktuellen Regierung wie „Mehr Netto vom Brutto„?

Merkwürdig: In Frankreich gehen die Leute auf die Straße und streiken, wenn sie mit Entscheidungen der Regierung wie etwa die Erhöhung des Renteneintrittsalters  von 60 auf 62 nicht einverstanden sind (siehe Focus Online von heute). Und wir Deutschen? Wir nehmen alles klaglos hin, höheres Renteneintrittsalter, höhere Stromkosten – nur bei lokalen Projekten wie dem Umbau des Stuttgarter Bahnhofs gehen Leute auf die Straße… Irgendwas läuft hier in Deutschland anders…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


Ein Kommentar

Kommentar abschicken»
  1. 1
    Elmar

    Na, kaum habe ich den Beitrag geschrieben, kommt im TV diese stumpfsinnige Werbung mit Bastian Pastewka für Yello Strom: Alles unter dem Mottto „Sparen am Strom. Ha, ha…



HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.