Schwindler und Lügner: Guttenberg macht sich nach Plagiatsvorwurf lächerlich!

Ich habe zwar keine Doktorarbeit geschrieben wie Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Wilhelm Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg, aber immerhin eine 77 Seiten lange schriftliche Hausarbeit abgeben müssen am Ende meines Theologie-Studiums. Diese Hausarbeit mit dem Thema „Die Rolle des Elia im Rahmen frühisraelitischer Geschichte“ von 1982 an der RWTH Aachen habe ich gerade mal herausgeholt und nochmals angeschaut – sie hat ein Vorwort und eine Einleitung – und diese Einleitung schildert meine ganz persönliche Begründung für dieses Thema. Wie kann es sein, dass die Einleitung von Guttenbergs Dissertation keineswegs seine eigene Meinung darstellt, sondern fast wörtlich von einer Politik-Wissenschaftlerin und FAZ-Autorin übernommen wurde – ohne jede Quellenangabe? Fehler von Hilfskräften, wie von Guttenberg und seinen Getreuen  spekuliert wird? Das ist so lächerlich, dass dem Verteidigungsminister eine lange Nase wachsen müsste und er den Beinamen Pinocchio tragen müsste!

Ich weiß nicht, wie es bei Guttenbergs völlig „eigenständig“ erstellten Dissertation aussieht (abgesehen natürlich von seinen Hilfskräften, die natürlich Fehler gemachte haben könnten – wer hat denn schließlich die Freigabe für den Druck und die Abgabe erteilt – eine Hilfskraft?), ich musste am Ende der Hausarbeit eine Seite mit einer eidesstattlichen Erklärung abgeben. Ich zitiere diese mal aus meiner Hausarbeit (mit alter Rechtschreibung!):

„Ich versichere, daß ich die schriftliche Hausarbeit einschließlich evtl. beigefügter Zeichnungen, Kartenskizzen und Darstellungen selbstständig angefertigt und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel benutzt habe. Alle Stellen, die dem Wortlaut oder dem Sinne nach anderen Werken entnommen sind, habe ich in jedem Falle unter genauer Angabe der Quelle deutlich kenntlich gemacht.“

Dann noch meine Unterschrift darunter…

So gesehen: Allein schon die geklaute Einleitung ohne Quellenangabe – und eine Einleitung kann man nicht auf Hilfskräfte schieben! – zeigt, wes Geistes Kind unser ach so beliebter Verteidigungsminister und Möchtegern-Obama ist. Steht in seiner Dissertation ebenfalls so etwas wie eine eidesstattliche Erklärung, dann gibt es keinerlei Entschuldigung oder Rechtfertigung mehr. Dann ist Guttenberg nichts anderes als ein Lügner und Schwindler!

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.