Schon wieder Selbstmordanschlag im Kaukasus: Russland kommt nicht zur Ruhe

In der Haupstadt der russischen Teilrepublik Dagestan im Nordkaukasus am Kaspischen Meer, Machatschkala, ist gestern abend erneut ein Selbstmordanschlag verübt worden. Aktuelle Berichte melden viele Verletzte: RIA Novosti spricht von sechs Verletzten, das ORF berichtet gar von mehr als 40 Verletzten. Die Gegend dort kommt einfach nicht zur Ruhe – Ziel der Terroristen dort soll ja die Bildung eines islamischen Staates im Nordkaukasus sein.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.