Osama Bin Laden getötet – und in Deutschland wird politisch nur über einen Satz der Bundeskanzlerin diskutiert

4.5.2011: Es ist schon erstaunlich – da wird der schlimmste Terrorist, den die Welt in den letzten 20, 30 Jahren erlebt hat, endlich zur Strecke gebracht, da entbreitet sich in Deutschlands höchsten politischen Kreisen nur noch die Diskussion über folgenden Satz der Bundeskanzlerin Merkel: „Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten“ – siehe Bericht im Stern. Allen, die einen solchen Satz nun so hochspielen, traue ich zu, angesichts der aktuellen Ereignisse wie Syrien,Terroranschlag in Marokko, Japan nicht zu vergessen  und was auch immer genau wie die Möchtegern-Fachleute der EU heftigst um die Einführung neuer Wasserhähne zu streiten und alles andere zu vergessen…

Auch wenn immer mehr Details über die US-Aktion ans Licht kommen, die eher darauf schließen lassen, dass es sich um eine gezielte Tötungsaktion handelt, als dass es um eine Gefangennahme bin Ladens ging – so oft ich die Amerikaner auch kritisiere, diesmal bin ich ausdrücklichst auf deren Seite. Hätten die Seals diesen Top-Terroristen gefangen nehmen und irgendwo unterbringen sollen? Damit schafft man nur eine verstärkte Märtyrer-Position und stachelt zu neuen Anschlägen zum Zwecke der Befreiung an. Ich würde gern mal das Geschrei der jetzt kritisierenden Politiker in Deutschland hören, denen der US-Präsident gesagt hätte: „Gut, wir haben Bin Laden gefangen, der soll nun in Deutschland eingesperrt werden…“.

Und weil alle lautstarken Kritiker an Merkel sich so intensiv auf das Christentum beziehen: Bislang dachte ich, dass etwa zur Bibel auch das Alte Testament gehört. Aber das scheint für diese Leute keine Rolle zu spielen. Dann sollen sie bitte auch konsequent  sein und das Alte Testament aus der Bibel streichen, wenn das nicht zum Christentum gehört. Man lese einfach mal das 2. Buch Mose (Exodus), Kapitel 21, etwa Vers 12. Oder auch das 1. Buch Mose, Kapitel 9, Vers 6. Da mag man mir jetzt zwar mit Matthäus Kapitel 5, Vers 21 und 22 kommen – aber den Versuch einer Versöhnung mit bin Laden hätte bestimmt eine wirkungsvolle Aussicht, oder?

Und leider waren wohl alle bisherigen Meldungen, dass der schlimmste Kaukasus-Terrorist, Doku Umarow, verantwortlich für etliche Massaker auch in Moskau, nicht mehr am Leben sei, nicht richtig, wie jetzt Russland aktuell berichtete. Aber das, denke ich, ist auch nur eine Frage der Zeit…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.