NCIS Staffel 9, Folge 19: The Good Son

29.3.2012:  Ein Navy-Mitglied wird von seinen Kameraden tot aufgefunden – erstochen. Als Gibbs und sein Team am Tatort eingetroffen sind, wird ein Verdächtiger gebracht, an dessen Jacke Blut ist. Als Gibbs ihn fragt, ob er einen Anwalt anrufen will, sagt der Verdächtige, er würde lieber jemand anderen anrufen. Denn der Verdächtige, Michael Thomas, ist niemand anderes als der Schwager von Director Leon Vance….

Um es kurz zu machen: Das Ende der Folge, in der Vance und seine Familie im Mittelpunkt stehen, ist völlig vorhersehbar. Gibbs habe ich selten so hölzern agieren sehen, Tonys Schwung ist völlig beseitigt, Ziva dient allenfalls noch als Stichwortgeberin, Abby nur ein blasser Schatten früherer Zeiten…

Es fehlt einfach die frühere Kombination aus spannenden Ermittlungen, überraschenden Wendungen, cleveren Untersuchungen –  und Humor, alles, was die Serie lange Zeit ausgezeichnet hat.Vielleicht wäre es mal interessant, wer die Drehbücher der ersten Staffeln geschrieben hat – die aktuellen Autoren jedenfalls sind in keinster Weise mehr in der Lage, das alte Flair aufkommen zu lassen. Ich habe mal exemplarisch nachgeschaut, wer als Writer in Staffel 3, Folge 24, zum Einsatz kam:  es was Donald P. Bellisario. Eine vortreffliche Folge. Ich halte die aktuellen Drehbuchautoren für die Totengräber der Serie…

Eine Zusammenfassung der Folge 19 schenke ich mir diesmal – wieder einmal eine Folge aus der neunten Staffel, die ich mir auch bei Sat1 nicht mehr anschauen möchte, wenn sie in deutscher Sprache ausgestrahlt wird. Und ob ich mir jemals die neunte Staffel auf DVD holen werde, ist fraglich – auch wenn das natürlich das Ende der Sammlung bedeuten würde.

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.