Justiz in Russland: Neues vom Prozess zur Ermordung von Anna Politkowskaja

Im August dieses Jahres hieß es, dass der Prozess zur Ermordung der kreml-kritischen Journalistin  Anna Politkowskaja neue aufgerollt werden sollten, nachdem die Angeklagten zunächst einen Freispruch erhalten hatten. Mehr dazu hatte ich schon hier geschrieben. Jetzt hat wohl ein Militärgericht in Russland eine neue Beweisaufnahme verweigert. Allerdings frage ich mich schon verblüfft, wie ohne eine neue Beweisaufnahme ein neuer Prozess geführt werden soll. Nach der Ermordung des Anwalts im Fall Politkowskaja sowie einer jungen Journalistin ist nun wohl ein rechtsextremisches Paar festgenommen worden, das im Verdacht stehen soll, die beiden ermordet zu haben (siehe hier). Am Fall Politkowskaja hat sich dadurch dennoch noch nichts geändert. Ich behalte das weiterhin im Auge…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.