Griechenland pleite – und ein Fass ohne Boden

14.6.2011: Alle bisherigen Finanzhilfen für Griechenland mit vielen Milliarden sind vergeblich gewesen, nun streitet die EU aktuell, ob und wie sie dem hochverschuldeteten Land erneut unter die Arme gtreifen kann, wie unter anderem Focus Online berichtet.

Viele Bürger schütteln derzeit nur noch den Kopf angesichts der unglaublichen Geldspritzen – und frage sich, ob es nicht besser sei, wenn Griechenland endgültig die Staatsinsolvenz verkünden würde – schließlich war das Land schon einmal, 1893, bankrott, und hat sich dann wieder gefangen. Es gibt ja weitere proninente Beispiele für bankrotte Länder: Russland etwa 1998 oder Argentinien 2002.

Ich habe daher mal eine neue Umfrage gestartet, ob die EU und insbesondere Deutschland weitere Milliarden in das kranke griechische System hineinpumpen soll. Wer will, macht einfach mit…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.