Gesine Lötzsch – die Linken-Spitze mit obskurem Realitätsverlust zum Jahrestag des Mauerbaus

14.8.2011: In einem grandiosen Kommentar hinterfragt der Deutschlandfunk aktuell die Haltung der Linken-Spitze Gesine Lötzsch, die ich schon in einem früheren Beitrag als unqualifizierte Rednerin erkannt und bezeichnet habe. Sorry, Linke, mit solchen Spitzen ist eine Partei untragbar in einer westlichen Demokratie. Das gilt hier in erster Linie für die Bundespartei – aber auch Landesparteien richten sich oft nach der Bundespartei – insofern sind Aussagen von SPD-Gabriel, der eine Zusammenarbeit mit der Liniken auf Bundesebene ablehnt, aber in den Ländern wie Berlin oder Brandenburg gutheißt, schnell als totale Heuchelei enttarnt – Gabriel bzw. seinen Landesverbands-Vertretern geht es eben nur um Macht, nicht um Einstellungen oder völlig beschränkte Ideologien… Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass die „Partei der Nichtwähler“ aufgrund solcher „Volksvertreter“ auch bei den nächsten Wahlen weiter wachsen wird…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.