FDP-Generalsekretär Lindner stellt vor der Bundespräsidentenwahl Fraktionszwang über das eigene Gewissen

Das war schon interessant, was heute Christian Lindner, seines Zeichens immerhin Generalsekretär der FDP, zum Thema Bundespräsidentenwahl im Bericht aus Berlin von sich gab. Es klang schon fast bedrohlich für all die FDP-Mitglieder, die Teil der Bundesversammlung sein werden und die vielleicht eher mit dem Kandidaten der Opposition Gauck sympathisieren: Sympathie ja, so hieß es zwischen den Zeilen, wählen kann man ja auch anhand einer eigenen Gewissensentscheidung, so Lindner, aber Fraktionszwang ist halt bitte schön zu beachten. Genau darum, Herr Lindner, wenden sich immer mehr Menschen von der aktuellen Politik ab! Wir sind sehr interessiert an Politik (ich zumindest), aber Politiker wie Sie mag ich einfach nicht mehr hören und sehen. Wer Parteiinteressen und Fraktionszwang über das eigene Gewissen stellt, hat in einer Demokratie meiner Meinung nach absolut nichts verloren – solche Zeiten und Einstellungen hatten wir doch im 20. Jahrhundert schon einmal, und so etwas will ich niemals wieder im Leben sehen…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.