Explosion in Atomanlage in Frankreich: Was geschah dort wirklich?

12.9.2011: Eine heftige Explosion in einem Ofen eine Atomanlage nahe Avignon, ein Arbeiter in Sekundenschnelle verbrannt – doch angeblich besteht keinerlei Gefahr. So jedenfalls die französischen Behörden, wie Spiegel Online berichtet. Dabei ist bisher noch völlig offen, was dort wirklich geschah, ob es zum Austritt von Radioaktivität kam:

Zumal, wie die die Süddeutsche nahezu genüsslich berichtet, schon der Versuch des Betreibers, der französische Stromkonzern EDF, den Unfall als Nicht Atom-Unfall zu bezeichnen, schlicht falsch ist. Insofern: Wer traut schon Aussagen eines Betreibers (man denke nur an Fukushima) oder offiziellen Stellen?

Es wird also zum einen interessant, was da in den nächsten Wochen und Monaten ans Licht kommen wird… Wer glaubt denn noch an die scheinbar reflexartigen Dementis von Betreibern oder so genannten offiziellen Stellen?

Immerhin: Es hat einen Toten gegeben, es gab mehrere Verletzte, und es handelt sich um einen Unfall auf einer Atomanlage.

Nein, nach Avignon möchte ich derzeit nicht wirklich fahren…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

  • Keine anderen Beiträge zum aktuellen Thema vorhanden
Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von: Elmar Friebe

Ausgebildet als Lehrer mit Zweitem Staatsexamen war ich in den 80er-Jahren von einem bundesweiten Einstellungsstopp betroffen. So landete ich Ende der 80-Jahre bei einem Computer-Magazin und bin seitdem als IT-Journalist tätig - und bereue es in keinster Weise. Dieser Blog ist eine rein private Webseite - und ich freue mich immer über interessante, positive oder kritische Kommentare zu den Beiträgen. Zu finden bin ich auch bei Google+ und bei Facebook.

  • Website: http://www.digiversum.de


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.