Der große Plagiator? Vorwürfe gegen zu Guttenbergs Doktorarbeit

16.2.2011: Ganz schön peinlich für unseren Bundesverteidigungsminister, wenn es stimmt, was heute in den Medien wie bei Zeit Online die Runde macht: Die Dissertation für seinen Doktor-Titel enthält angeblich unternahmen wörtliche Übernahmen aus anderen Quellen, die aber keinesfalls als Zitat gekennzeichnet sind. Stimmen die Vorwürfe, dann ist die Arbeit in Teilen geklaut, der Doktor-Titel muss aberkannt werden, und die Glaubwürdigkeit von zu Guttenberg wird schon wieder, diesmal aber ganz besonders heftig, auf Null gebracht. Politisch ist dieser Mann dann normalerweise völlig untragbar geworden.

Irgendwie würde das alles wunderbar in mein bisheriges Bild dieses Mannes passen, wie es auch andere Beiträge etwa zu den Gorch Fock-Vorfällen oder zur Kundus-Affäre von mir schon kritisch angedeutet haben.

Dass mal ein Satzgebilde identisch ist mit einem Text aus einer anderen Quelle, kann durchaus vorkommen und würde mich nicht stören. Mehrfache identische Übernahmen ohne Zitierung der Quellen (siehe die interessane Darstellung bei Süddeutsche.de) oder gar längere Absätze wie etwa beim Beginn der Dissertation, die unzweifelhaft abgeschrieben, aber nicht korrekt zitiert werden (wie es bei FAZ.net wunderbar nachzulesen ist)  ist aber wohl kein Zufall mehr, und so empfinde ich die schriftliche Erwiderung von Guttenberg auf die Vorwürfe. wie sie heute Abend in der Tagesschau zu sehen war (hier ein Audio-Beitrag dazu bei Tageschau.de), eher als höhnisches „wer ruft am lautesten im dunklen Wald…“.

Von einer geklauten Arbeit sollte tunlichst keine zweite Auflage entstehen – sondern die erste Auflage gehört dann komplett in den Müll…

Und auch der Doktor-Titel und der Schwindler und Politiker (vielleicht hätte hier „Politiker“ als Wort gereicht? ;-))  gehören dann entsorgt.

Wie eignags gesagt: Wenn es denn wirklich alles stimmt – noch gilt immer noch die Unschuldsvermutung bis zum Beweis des Gegenteils…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.