Bye, bye, Facebook: Die Datenkrake erhöht das Tempo der Datensammelwut

23.9.2011: Auf den ersten Blick klingt interessant, was Facebook da in Kürze neu einführen will: Im Vordergrund steht natürlich die so genannte Timeline, eine Art Lebenslauf im Profil. Alles, was man so getan hat, erlebt hat, angeklickt hat,kommt in eine Art Zeitstrahl des eigenen Lebens. Klasse Idee, spart man sich demnächst wohl den Ghostwriter für das eigene Biografie-Buch – es wird bestimmt eine App geben, die das anbieten wird… Für Facebook eine wahre Fundgrube für die Personalisierung… Und ganz nebenbei soll es noch so genannte Media Sharing Apps wie „Read“, „Watch“ und „Listen“ geben, wie etwa hier nachzulesen ist. Das Perfide dabei: Lese ich einen Artikel, schaue einen Film oder höre einen Song über eine solche App, wird das ohne jede weitere Nachfrage gleich gepostet. So wird das persönliche Profil für Facebook noch detaillierter…

Es wird interssant, wie nun die deutschen Datenschützer (insbesondere die in Schleswig-Holstein) auf diese Neuerungen reagieren. Denn diese Neuerungen sind wahrlich nicht ganz ohne…

Es steht allerdings zu befürchten, dass Millionen an Usern die neuen Funktionen fleißig nutzen, ohne zu hinterfragen, ob sie ihnen wirklich nutzen.

Noch einmal ganz deutlich: Lese ich einen Artikel bei einer solchen App, erfahren das alle automatisch, die Zugriff auf meine Meldungen haben – also nicht nur Freunde, sondern auch Abonnenten, die man nicht einmal kennt (jedenfalls dann, wenn man die Möglichkeit zum Abonnieren freigegeben hat).

Für mich heißt das: Ich habe eh schon meine Facebook-Einstellungen so minimalistisch wie möglich eingestellt, ansonsten ist schaue ich eh nur noch ein, zweimal pro Monat hinein. Gleiches gilt derzeit übrigens für Google Plus, dessen Nutzen ich für mich derzeit noch nicht wirklich sehe…

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.