Apple? Nein danke! Erste Klagen gegen Apple auch in den USA

26.4.2011: Es ist unfassbar, aber wahr – noch immer gibt es keinerlei offizielle Antworten von Apple zu den Vorwürfen, dass sowohl iPhone als auch iPad unter bestimmten Voraussetzungen Bewegungsdaten erfasst und unverschlüsselt speichert – zu welchem Zweck, darüber kann immer noch nur spekuliert werden. Und das für Apple Peinlichste: Wie ein Bericht des Wall Street Journal meldet, erfolgt die Speicherung selbst dann, wenn sämtliche Ortungsdienste der Geräte vom Besitzer ausgeschaltet werden. Aso, den Big Brother Award 2011 hat sich Apple redlich verdient, oder? Nun gibt es auch in den ansonsten datenschutztechnisch so freizügigen USA erste Klagen gegen Apple, wie Zeit Online berichtet. Ich glaube kaum, dass die Firma diese ungewollte PR wirklich mag, vor allem aich die Konsequenzen eines weltweiten Vertrauensverlusts.

Doch Apple scheint wie gelähmt und schweigt zu allen Vorwürfen. Wie sagt man so schön: Auch Schweigen kann eine Menge aussagen… Und nicht immer ist Schweigen wirklich Gold…

Gut, auch Google ist nicht ganz unerwartet auch beteiligt an der Erfassung von Bewegungsdaten. Wen wundert es wirklich – Google stammt wie Apple aus den USA, dem Land, das man das Prädikat „Datenkrake des Jahrtausends“ verleihen könnte und müsste. Das Google-Vorgehen lehne ich genauso ab wie das Vorgehen von Apple – im Vergleich ist die Datenspeicherung von Google in diesem Fall aber ähnlich einem unverdaulichen Keks gegenüber einem vergifteten Kuchen von Apple….

Es wird höchste Zeit, dass solchen Machenschaften mal ein Riegel vorgeschoben wird. Wie wäre es mit einem Datenschutz-Importzoll auf Apple-Geräte, die den Preis auf etliche Tausende an Euro anheben würden? iPhone 20.000 Euro, iPad 40.000 Euro… Mal sehen, wie lange Apple so etwas dann noch durchhält..

Diese Beiträge passen zum Thema und könnten auch interessant sein:

Elmar FriebeDas ist ein Beitrag von:

  • Website:


Ein Kommentar

Kommentar abschicken»


HINWEIS: Die Datenschutzerklaerung habe ich gelesen und akzeptiert, wenn ich einen Kommentar schreibe.

Da ich derzeit sehr viele Spam-Kommentare erhalte, kommen alle Kommentare nun zuerst in die Moderation. Es kann also ein wenig dauern, bis ein neuer Kommentar sichtbar wird.

Eventuell zweimal auf Absenden klicken zum Abgeben des Kommentars. Warum das notwendig ist, habe ich noch nicht herausgefunden ...

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst zum Kommentieren angemeldet sein.